HTC nun doch ohne Android 2.4

23. Februar 2011, 13:08 Uhr | Archiv

HTC hatte eigentlich geplant, die neuen Geräte wie die Smartphones Desire S, Wildfire S, Cacha und Salsa und das Tablet Flyer mit dem Betriebssystem Android in der Version 2.4 auf den Markt zu bringen. Das ganze war nun ein Missverständnis mit Google, so wurde die Version 2.3.3 falsch von HTC aufgefasst.

Konzeptzeichnung eines Google-Tablets (Quelle: Google)

Auf dem Mobile World Congress wollte HTC gleich eine ganze Reihe von Smartphones vorstellen, die mit Android 3.0 den Markt erreichen würden, stattdessen will man auf allen Geräten sogar noch einen Schritt nach hinten auf Version 2.3.3 machen. Die Smartphones werden womöglich in Zukunft dann die Möglichkeit für ein Upgrade bekommen, auch für das Tablet Flyer ist ein Update auf Android 3.0 geplant. Wann, das weiß jedoch noch keiner. Ein Kommunikationsproblem mit Google sei es gewesen, das die Angabe zu Android 2.4 falsch machte, so sei bei Google lediglich die Rede von der Version 2.3.3 gewesen, nicht aber von 2.4. Zwar kann man sicher sein, dass HTC schon bald Geräte mit Android 2.4 veröffentlichen wird, doch wann, das steht auch hier noch nicht fest.

Zum HTC-Tablet Flyer gab es bereits Ende Januar einige Gerüchte. Es soll schon im März auf den Markt kommen, zwei weitere Tablets von HTC sollen dann später bereits folgen, sodass man insgesamt drei Tablets in der ersten Jahreshälfte einführen will.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: golem.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv