Alle Details zum Apple iPad 2

28. Februar 2011, 9:14 Uhr | Archiv

Nur wenige Tage vor der offiziellen Vorstellung des iPad 2 von Apple hat der US-Blog Engadget von vertrauenswürdigen und in Vergangenheit gut informierten Quellen erfahren, dass das iPad 2 aufgrund einiger Probleme mit weniger erscheinen wird, als zuletzt spekuliert. Konkret werden es der SD-Slot und das Retina-Display nicht in die zweite Tablet-Generation von Apple schaffen.

Apples iPad 2 - (Quelle: Engadget.com)

In der letzten Woche noch überschlugen sich die Meldungen, auch hier auf Beyond-Print.de, zu Apples kommender Tablet-Gerätegeneration. Doch wie nun engadget.com aus den USA berichtet und sich dabei auf gut und zuletzt immer richtig informierte Insiderquellen beruft, soll das iPad 2 mit weniger Funktionen ausgeliefert werden. Statt eines hochauflösenden Displays und einem SD-Slot werden diese beiden Features nicht im iPAd 2 sondern vermutlich erst in der dritten Generation im Jahr 2012 verbaut werden.

Zu den Gründen gibt es keine genauen Informationen, aber laut engadget.com die Angabe, dass es konstruktionstechnische Probleme gegeben haben soll, die zu den oben genannten Änderungen führten. Es scheint also kurz vor dem Start in dieser Woche eine Entscheidung gegeben zu haben, dass man diese Funktionen entfernt, um den Einführungstermin relativ zeitnah ermöglichen zu können. Damit wird Apple vermutlich seinen Jahresrhythmus einbehalten und das iPad 3 mit SD-Slot und Retina Display im März/April 2012 auf den Markt kommen.

Was dürfen iPad und Apple Liebhaber also in wenigen Tagen im Rahmen der iPad 2 Vorstellung erwarten? Der Arbeitsspeicher soll auf 512 MB erhöht worden sein, die CPU auf den neuen A5 Chip upgegraded worden sein. Es soll zudem etwas dünner, aber sonst gleich groß sein und die gleiche Auflösung wie bereits der im letzten Jahr vorgestellte Vorgänger bieten. Zudem wird mindestens eine nach vorn gerichtete Kamera verbaut sein (für Videotelefonie), vermutlich auch eine rückwärtige Kamera für Schnappschüsse.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: engadget.com)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

1 Kommentar

  1. Antworten

    andre

    1. März 2011

    ich hoffe es stimt
    gibt es irgend jemanden der mir sein altes verkaufen oder schenken könnte dar ich nicht genug für ein 2 habe


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv