Archos plant Low-Budget-Tablets

3. März 2011, 11:19 Uhr | Archiv

Archos will sich auch auf dem Tablet-Markt etablieren. Die neue Marke Arnova soll mit verschiedenen Ausführungen besonders den Low-Budget-Markt ansprechen. Der niedrige Preis wirkt sich auch auf die Hardware des Geräts aus, so ist das Display nicht gerade das beste.

Das Anova-Tablet von Archos - (Quelle: Golem.de)

Die Tablets sollen jeweils in Display-Größen von 7, 8 und 10 Zoll auf den Markt kommen. Als Betriebssystem soll Android 2.1 zum Einsatz kommen, jedoch nur mit eingeschränkten Funktionen, so fehlt beispielsweise Multitouch-Möglichkeit. Die Bedienung des Geräts erfolgt nicht nur über den Touchscreen, neben einigen verbauten Tasten soll auch eine Tastatur über einen USB-Anschluss an das Gerät gebunden werden können.

Je nach Modell sind Einstiegspreise von 100 Euro für das 7-Zoll-Modell bis zu 200 Euro für das 10-Zoll-Modell geplant. Auch technisch bessere Versionen, beispielsweise mit einem besseren Touchscreen sind geplant. Als geplantes Datum für den Markteinstieg ist für das kleinste Modell die Mitte des Jahres 2011 geplant, die anderen Modelle sollen schon Anfang 2011 verfügbar sein.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: golem.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv