iPad 2: Dünner, leichter, schneller

3. März 2011, 8:35 Uhr | Archiv

Apple hat gestern in Form von – und das hat viele überrascht – Steve Jobs das neue iPad der zweiten Generation vorgestellt und es heißt wie zu erwarten war iPad 2. Dabei handelt es sich mehr um einen evolutionären als einen revolutionären Schritt, da man eher Feinheiten verbessert hat. So gibt es zwei Kamera, eine bessere CPU und neues Zubehör.

Apple iPad 2 (Quelle: Engadget,com/Apple)

Wer vom iPad 2 überrascht werden wollte, wurde eher enttäuscht. Die größte Überraschung des Abends war, dass Apple Chef Steve Jobs selbst die Präsentation übernahm. Von der Hardware her gab es beim iPad 2 keine großen Neuigkeiten. Man setzt mit dem Dual Core 1 GHz A5 Prozessor auf den neuesten Chip. Damit soll das iPad der zweiten Generation doppelt so schnell wie die erste Generation sein. Zudem wurde der Grafikchip überarbeitet und soll nun bis zu neun Mal schneller sein. Zudem gab es die erwarteten Kameras – eine auf der RÜckseite für 720p Aufnahmen und 3-fach optischem Zoom und eine VGA-Kamera auf der Vorderseite für FaceTime Videotelefonie. Beide liefern 30 Frames pro Sekunde.

Das Display hat sich nicht geändert. Es wird weiterhin ein 9,7 Zoll-IPS LCD-Display eingebaut sein mit einer Auflösung von 1024×768 Pixel. Die Akkulaufzeit soll trotz der neuen Hardware weiterhin bei bis zu 10 Stunden und einem Monat Standby-Zeit liegen. Die Preise blieben ebenfalls gleich. Es geht (vermutlich) los mit 499 Euro für die 16 GB WiFi-Version bis hin zu 829 Euro für die WiFi und UMTS Version mit 64 GB Speicher.

iPad 2 Cover (Quelle: apple.com)

Als Zubehör wird es von Apple einen neuen AV Adapter geben, der Video-Output bis hin zu 1080p über HDMI ermöglichen soll. Dieser Apple Digital AV Adapter soll 39 Euro kosten und über den Docking-Port an das iPad anschließen lassen. Neben den Adapter soll es auch eine Art Cover für das iPad geben. Es besitzt einen magnetischen Verschluss und schützt das Display. Die Smartcover kosten 39 Euro als Plastikversion oder 69 Euro in einer Ledervariante. Öffnet man das in drei Segmente geteilte Cover, aktiviert sich das iPad automatisch.

Weitere „große“ Änderungen sind optischer Natur: Das iPad 2 ist 33 Prozent dünner und nur noch 8,8 mm hoch. Zudem wiegt es rund ein siebtel weniger und nur noch 600 Gramm. Und: Es gibt die Wahl zwischen einer weißen und schwarzen Version – direkt von Anfang an. In den USA ist das iPad 2 ab dem 11. März erhältlich – Vorbestellungen können bereits jetzt online getätigt werden. In Deutschland sowie weiteren Ländern wird Apples neues Tablet zwei Wochen später am 25. März erhältlich sein.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: engadget.com, golem.de)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv