Preiserhöhung für iPhone 4 bei O2

9. März 2011, 11:04 Uhr | Archiv

Der Netzbetreiber O2 hat bereits am Anfang dieses Monats die Preise für Apples iPhone 4 erhöht. So kostet das Gerät dort jeweils 30 Euro mehr als zuvor. Die Anzahlungsgebühr für alle drei bei O2 erhältlichen iPhone-Modelle wurde demnach für den Ratenkauf „My Handy“ auf 79 Euro erhöht.

iPhone 4 mit Bumper | Quelle: meinungs-blog.de

Schon am 1. März 2011 hat man die Preise erhöht, heißt es. Die Ratenzahlung „MyHandy“ kostet monatlich für Apples iPhone 3GS 20 Euro, das iPhone 4 mit 16 GByte kostet 25 Euro pro Monat und hat eine Laufzeit von jeweils zwei Jahren. Die Preiserhöhung erfolgt nur dann, wenn auf die zinslose Ratenzahlung verzichtet wird, bei der das iPhone 3GS nun 559 Euro anstatt vorher 529 Euro kostet und das 16 GByte Modell des iPhone 4 nun 799 Euro anstatt der vorherigen 769 Euro. Der Grund für die Preiserhöhung ist laut eigenen Angaben der bisher geltende Einführungspreis. Bei O2 wird das iPhone ohne SIM-Lock angeboten.

Auch bei Apple sind die drei iPhone-Modelle wie gehabt ohne SIM-Lock zu kaufen und kosten dort angeblich sogar weniger als bei O2 mit 519 Euro für das iPhone 3GS und 629 Euro für die 16 Gigabyte-Variante des iPhone 4. Hier fehlt allerdings die Option einer zinslosen Ratenzahlung.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quellen: golem.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv