"Polaroid"-ähnliches im digitalen Zeitalter

10. März 2011, 8:40 Uhr | Archiv

Wollte man früher einen Schnappschuss tätigen und das Ergebnis möglichst schnell betrachten, blieb kein anderer Weg, als Polaroid-Kameras. Heutzutage nutzen die meisten für einen schnellen Schnappschuss ihre Smartphones. Doch mit „Instaprint“ hat das Unternehmen Instagram eine Alternative ins Leben gerufen, die Schnappschüsse schnell auf Papier bringt.

Instaprint Box (Quelle: engadget.com)

„Instagram“ ist eine kleine App für das iPhone mit dem man schnell und unkompliziert Schnappschüsse mit seinen Freunden und in sozialen Netzwerken verteilen kann. Doch wer aus Nostalgiegründen lieber gedruckte Fotos in der Hand halten möchte, hat beispielsweise auf einer Feier oder einer Veranstaltung schlechte Karten. Zwar lassen sich mit Digitalkameras und Smartphones schnell einige Fotos schießen, doch nicht so schnell auf Papier bringen. Meist muss man mindestens bis zum nächsten Werktag warten und die Fotos in hoher Qualität ausdrucken lassen.

Instagram hat, um das Problem zu lösen, nun seine Instaprint Box vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen kleinen Mini-Computer mit Drucker, der Fotos zum Beispiel aus Twitter die mit einem bestimmten Hashtag versehen sind, auf unkomplizierte Weise automatisch ausdruckt. Anschließend hält man das Ergebnis in Form von kleinen quadratischen Fotos in der Hand. Die Boxen lassen sich von Instagram mieten und basieren auf einer „neuen Drucktechnologie“ von Zink. Es wird keine Farbe benötigt, da sich diese schon im Papier befindet und sehr wahrscheinlich durch Heizelemente zum Vorschein gebracht wird. Somit ist nur (wahrscheinlich teures) Spezialpapier nötig.

Weitere Informationen, einen Live-Stream einer Instaprint-Box sowie die Möglichkeit eine solche Box zu mieten – zum Beispiel für die nächste Geburtstagsfeier – gibt es auf der offiziellen Webseite. Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: ca.gizmodo.com)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv