Nokia braucht Zeit für Umstellung

15. März 2011, 10:50 Uhr | Archiv

Mit dem Joint Venture zwischen Nokia und Microsoft hat sich Nokia vorgenommen, sich auf Microsofts mobiles Betriebssystem Windows Phone 7 zu konzentrieren. Doch die Umstellung auf das neue Betriebssystem geht nicht von jetzt auf gleich: Man geht davon aus, dass man zwei Jahre braucht, bis sich Windows Phone 7 als primäres Betriebssystem für Nokia-Smartphones entwickelt hat.

Stephen Elop und Steve Ballmer - (Quelle: Nokia)

Ein Bericht an die Börsenaufsicht SEC ließ verlauten, dass Nokia dieses und noch das nächste Jahr 2012 als Übergangsperiode festlegt. Erst nach dieser Zeit werde Windows Phone 7 das primäre Betriebssystem sein. Die Umstellung war keine schnelle Entscheidung, wie weitere Ausführungen in dem Bericht zeigen.

Die kommenden zwei Jahre will Nokia also nutzen, um gemeinsam mit Microsoft am gesamten Ökosystem des Betriebssystems zu arbeiten, vor allem möchte man für mehr Apps sorgen. Wichtig sei auch, dass man die bisherigen Nokia-Kunden mit Symbian-Smartphones nicht verliert, man will so viele der 200 Millionen Symbian-Nutzer wie nur möglich mit auf den neuen Weg zu Windows Phone 7 mitnehmen. Interessant ist auch, dass noch keine Details über die Kooperation genannt wurden. Diese sollen erst später bindend vereinbart werden, heißt es in einem Vorvertrag.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quellen: winfuture.de

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv