Medienindustrie mit großem Aufschwung

16. März 2011, 8:40 Uhr | Archiv

Auch in der Medien- und Unterhaltungsindustrie ist das Umfeld in den vergangenen Jahren der wirtschaftlichen Turbulenzen deutlich schwieriger geworden. Dennoch weiß sie zu überzeugen. Die Branche zeichnet sich an den Finanzmärkten sogar durch ein stärkeres Wachstum und eine höhere Rentabilität aus als sektorübergreifende Börsen-Indizes wie der deutsche Leitindex Dax.

Quelle: Pixelio // Fotograf: Oleg Rosental

Zu diesem Ergebnis kommt die Beratungsgesellschaft Ernst & Young. Interaktive Medien liegen an der Spitze des Trends. Darin verpacken die Anbieter Inhalte auf neue und innovative Weise in gewinnbringende Pakete. Ein mittlerweile besseres Werbeklima und gerade im digitalen Bereich starke Vertriebsstrategien sind in den kommenden Jahren die Schlüssel zu Wachstum in der Medien- und Unterhaltungsbranche, meinen die Experten. Die zehn wichtigsten Industriezweige haben sich aber schon in den vergangenen Jahren der Krise solide entwickelt. Von 2006 bis 2010 sind die interaktiven Medien am schnellsten gewachsen – gefolgt von Games, Kabelnetzwerken, Satelliten-TV, der Film- und Fernsehproduktion sowie Mischkonzernen. Geschrumpft sind hingegen die Sparten Musik, TV-Sender und Verleger.

Mit einer Rate von plus fünf Prozent liegt das Wachstum der Industrie insgesamt vor branchenübergreifenden Indizes wie dem Dax mit minus 14 Prozent, dem Nikkei, S&P 500 oder FTSE 100 Index. Darüber hinaus weist sie auch eine bessere Ertragslage auf. Obwohl der Online-Content immer stärker am Kuchen der Kabelanbieter nagt, demonstrieren die Betreiber vor interaktiven Medien noch die höchste Ertragskraft im Mediensektor. Die digitalen Initiativen tragen laut Prognose auch in Zukunft Früchte und bringen mit weiterer Erholung im Werbemarkt sowie höheren Konsumenten-Ausgaben weiterhin hohes Wachstum.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: pressetext.de)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv