Apple verliert Mac OS-Entwicklungschef

25. März 2011, 13:02 Uhr | Archiv

Bertrand Serlet verlässt Apple nach 14 Jahren. Serlet war an der Entwicklung von Mac OS X beteiligt, wo er als Senior Vice President im Bereich Mac Software Engineering tätig war. Schon seit 1989 hat er mit dem jetzigen Apple Chef Steve Jobs zusammen gearbeitet, damals noch in dessen Firma NeXT Computer.

Bertrand Serlet auf der WWDC '08 - (Foto: Justin Sullivan/Getty Images)

Bertrand Serlet kündigte bei seinem Abschied an, sich weniger auf Produkte und mehr auf die Wissenschaft konzentrieren zu wollen. Craig Federighi nimmt nun seinen Platz ein. Der Vice President im Mac Software Engineering hat ebenfalls schon damals mit Steve Jobs von NeXT Computer Kontakt gehabt und kehrte nach zehn Jahren bei Ariba im Jahr 2009 zu Apple zurück. Serlet lobte seinen bisherigen Werdegang und seine Arbeiten an Mac OS X Lion.

Serlet erklärte, dass der Wechsel an der Mac OS-Entwicklungsspitze reibungslos funktionieren werde. Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quellen: gizmodo.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv