Google startet eigenes Online-Magazin

25. März 2011, 10:02 Uhr | Archiv

Einmal im Quartal will Google sein neu angekündigtes Online-Magazin veröffentlichen. Mit dem Namen „Think Quarterly“ sollen sich Leser in der ersten Ausgabe kostenlos über Daten und deren Auswirkungen auf Unternehmen informieren können. Das Magazin wird in Form einer Flash-Anwendung veröffentlicht.

(Quelle: google.com)

Verantwortlich für die Flash-Anwendung ist die britische Kreativ-Agentur The Church of London. Die Themengebiete umfassen Themen der Wirtschaft und Technologie. Neben Google-eigenen Mitarbeitern kommen auch viele Gastautoren in dem Online-Magazin zu Wort, wie z.B. der bekannte Psychologe Peter Kruse, Vodafone-Chef Guy Laurence, oder auch Simon Rogers vom Datablog des Guardian.

Gerade in der aktuellen Zeit, in der die technischen Veränderungen schnell erfolgen, ist es wichtig, den Überblick zu behalten, so Matt Brittin, Google-Mitarbeiter, in der Einleitung des Online-Magazins Think Quarterly. Wie der Name des Magazins schon vermuten lässt, wird das Magazin jedes Quartal erscheinen. Was genau Google mit dem Online-Magazin erreichen möchte und welche Rolle das Magazin genau in der Strategie Googles spielt, weiß man nicht.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quellen: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv