Apple iPhone 5 pünktlich zu Weihnachten

30. März 2011, 8:42 Uhr | Archiv

Zuletzt kamen Gerüchte auf, dass sich das iPhone 5 deutlich verspäten wird. Zuletzt hat Apple im jährlichen Rhythmus jeden Sommer eine neue Version seines Smartphones vorgestellt. Das neue iPhone 5 soll nun, so aktuelle Berichte, frühestens im Oktober, vermutlich sogar erst im kommenden Jahr zu haben sein. Dann aber mit iOS 5 und neuartiger Sprachsteuerung.

'Keyboard Buddy' Case mit dem iPhone 4 (Quelle: www.boxwave.com)

Die Informationen stammen von Zulieferern aus China, die zuerst am Montag bekannt wurden. Aktuell hat Apple noch keine Teile für sein neues iPhone 5 in Auftrag gegeben. Das von vielen mit Spannung erwartete iPhone 5 soll in Apples Finanzjahr 2011 nichts mehr beitragen, so der Bericht. Das Finanzjahr endet für Apple am 24. September und, so der Bericht weiter, soll die neues Gerätegeneration in der ersten Hälfte des Finanzjahres 2012 kommen. Also im Zeitraum von Ende September bis ungefähr Ende März 2012. Aller Wahrscheinlichkeit nach dürfte Apple aber einen Starttermin vor Weihnachten wählen, um die starke Verkaufszeit mitzunehmen.

Zum iPhone 5 gab es allerdings auch konkret neue Gerüchte. So sollen weiterhin drei Prototypen im Raum stehen, auch eine Variante mit ausschiebbarer Tastatur. Die Glasrückseite soll zudem mit dem iPhone 5 wieder der Geschichte anhören. Apple wird vermutlich Metall als Material für die Rückseite des Geräts nutzen und es dadurch weniger zerbrechlich machen wollen.

Auf der kommenden World Wide Developers Conference von Apple im Juni soll das Unternehmen statt neuer Hardware wohl nur einen ersten Blick auf das iOS 5 Betriebssystem geben. Dies soll zahlreiche neue Features mitbringen, unter anderem eine „tief im System integrierte“ Sprachsteuerung. Genau diese soll auf der WWDC vorgestellt werden – die Entwickler arbeiten aktuell noch an den Funktionen. 2010 hat Apple das Unternehmen Siri übernommen. Durch diese Übernahme hat man die neue Sprachtechnologie ebenfalls mit übernommen, auf die die neue Funktion in iOS 5 basieren soll. Wie AppleInsider weiter berichtet, soll die Sprachsteuerung auf Drittentwicklern als API zur Verfügung stehen – allerdings handelt es sich nur um Spekulationen.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: appleinsider.com, appleinsider.com)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv