Apple iPhone um 3D-Funktion erweiterbar

5. April 2011, 9:02 Uhr | Archiv

Seit dieser Woche können Personen in den USA 3D auch auf dem iPhone erleben: Der Spielwarenkonzern Hasbro startet mit „MY3D“ inen Stereoskopieaufsatz für Apples iPhone und den iPod touch. Was ein wenig an altmodische Bilderscheiben-Geräte erinnert, verspricht Usern in Verbindung mit den passenden Apps ein Rundum-3D-Erlebnis.

Der MY3D-Aufsatz von Hasbro (Quelle: Hasbro)

Neben Spielen will Hasbro auch Entertainment beispielsweise in Form von 3D-Kinotrailern für das iPhone liefern. Vom Prinzip her ähnelt MY3D Systemen die dem Nutzer durch ein fernglasartiges Betrachtungsgerät Bilder in 3D wahrnehmen lassen. Anstelle von drehbaren Bilderscheiben kommen bei dem Stereoskopie-System aber iPhone-Apps als Bildquellen zum Einsatz, was viel mehr Dynamik ermöglicht. Mit „360° Sharks“ bietet Hasbro Nutzern beispielsweise die Gelegenheit, als Hai durch eine virtuelle Unterwasserwelt zu schwimmen. Dreht sich der User in der realen Welt, verändert das auch die Blickrichtung im Spiel – beispielsweise, um in Richtung Sonne über der Wasseroberfläche zu sehen.

Einen Überblick über die Möglichkeiten des Systems gibt die App „MY3D Presents…“ unter anderem mit Demovideos zu weiteren Games wie dem Weltraum-Shooter „Sector 17“. Ferner verspricht die Presents-App Usern 3D-Filmtrailer auf dem iPhone. Generell will Hasbro mit seinem Aufsatz das iPhone zum 3D-Entertainmentgerät machen. Der Konzern verhandelt dazu nach eigenen Angaben mit bekannten Studios wie Dreamworks, 20th Century Fox und Warner auch über speziell für MY3D gestaltete Inhalte.

Das US-Magazin Wired bescheinigt dem System nach erstem Antesten Potenzial insbesondere als Kinderunterhaltung zu, kritisiert aber die mangelnde Spieltiefe der zum Start verfügbaren Games. Der MY3D-Aufsatz ist exklusiv bei der US-Handelskette Target erhältlich und kostet 35 Dollar. Die zugehörigen Apps sind auf iTunes anfangs gratis. Der allgemeine Verkaufsstart in den USA soll im Juni folgen. Ob und wann das Gerät nach Europa kommt, steht noch nicht fest.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: pressetext.de)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv