Page vertreibt Googles Top-Manager

6. April 2011, 11:38 Uhr | Archiv

Vor zwei Tagen berichteten wir von dem Führungswechsel des Suchmaschinenkonzerns Google. Viele erhoffen sich dadurch einen frischen Wind im Unternehmen, doch der Wechsel hat anscheinend auch schlechte Seiten: So verlässt Produktchef Jonathan Rosenberg Google in den nächsten Monaten.

Jonathan Rosenberg - (Quelle: mediapost.com)

Was der Grund dafür ist? Page hatte die Führungskräfte vorher aufgefordert, sich zu einem langfristigen Engagement für das Unternehmen zu verpflichten. Rosenberg wollte sich eben dazu nicht verpflichteten, da seine Zukunftspläne anders aussehen. Er erklärte dass, er bereits vorher vorhatte, das Unternehmen im Jahr 2013 zu verlassen, in dem Jahr, in dem seine Tochter aufs College wechseln soll. Familie scheint für ihn also im Vordergrund zu stehen.

Jonathan Rosenberg arbeitet seit 2002 für Google und gilt als einflussreichster Manager des Unternehmens, der die Entwicklung von Chrome oder auch Android leitete. Wer Rosenberg ablöst, ist noch unklar, Analysten gehen jedoch davon aus, dass Larry Page die Gelegenheit nutzen wird, um das Management des Konzerns umzustrukturieren.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv