ci-book: Neue Funktionen, API & Preise

14. April 2011, 9:51 Uhr | Archiv

Mit einer neu entwickelten API können die Funktionen der Web-to-Print-Lösung ci-book schnell und einfach an jede HTML-Oberfläche angebunden werden. Zusätzlich bietet der Hersteller der Web-to-Print Lösung mit „ci-book Creative“ ein günstiges Lizenzmodell mit umfangreichen Funktionen an.

Quelle: ci-Book.de

Durch das ci-book CMS-Plugins kann zukünftig jede Agentur bzw, Webdesigner eine CI-konforme Web-to-Print Lösung auf Basis von ci-book anbieten. Das Oberflächendesign ist gemäß seiner Ausrichtung unabhängig von Einschränkungen der Web-to-Print-Lösung realisierbar. Der größte Vorteil dabei ist, dass ci-book-Funktionen an bereits existierende Layouts implementiert werden können. Darüber hinaus können die einzelnen Funktionen von ci-book auch in Templates eingebunden werden, die über Content Management Systeme verwaltet werden. Content und Bildelemente der Oberfläche lassen sich dadurch gezielt steuern. Mit dem ci-book CMS-Plugin ist es möglich, alle ci-book Web-to-Print Funktionen für die eigene Webseite zu nutzen – sei es ein Brandportal, Web-to-Print-Portal, Werbemittelshop oder Vertriebsplattform. Das CMS-Plugin lässt sich in eine Vielzahl von Content Management Systeme integrieren und erfordert keinerlei Spezialwissen.

ci-book Creative – neues Lizenzmodell für KMU und Agenturen
Leistungsfähige Web-to-Print Systeme waren in der Vergangenheit für kleine und mittelständische Unternehmen und Agenturen schlicht zu teuer. Mit ci-book Creative gibt es nun ein günstiges Lizenzmodell mit umfangreichen Funktionen.

Während das Thema Web-to-Print bei großen Unternehmen und Konzernen immer wichtiger wird, scheint es so als ob geeignete Lösungen für kleine und mittelständische Agenturen fehlen oder Geschäftsmodelle unausgereift sind. Zwar gibt es einige günstige Lösungen, doch lassen diese an Usability, Funktionsumfang und Flexibilität zu wünschen übrig. Eingaben in formularbasierte Masken, Reduzierung auf Texteingabe, fehlende Skalierbarkeit bei Anzeigen sowie mangelnde Flexibilität bei Schriften, Logos und Farben sind nur einige Stichworte in diesem Zusammenhang.

Mit ci-book Creative gibt nun es ein Lizenzmodell, dass speziell auf Kreativagenturen und KMU zugeschnitten wurde. Agenturen können „out oft the box“ alle Funktionen des Web-to-Print Systems ci-book für Ihre Kunden nutzen und Mehrwert generieren. Mit ci-book Creative sollen die jährlichen Lizenzkosten ohne zusätzlichen Aufwand transparent an die Agenturkunden weiterberechnet oder nach einzelnen Geschäftsbereichen gegliedert werden können.

(Daniel Schürmann | Quelle: ci-book.de)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv