Axel Springer baut Online-Angebot aus

15. April 2011, 12:12 Uhr | Archiv

Axel Springer will sein Internet-Angebot ausbauen. Innerhalb der nächsten sieben Jahre will man allein durch Print und Online die Hälfte des Umsatzes erwirtschaften. Dies erklärte Mathias Döpfner am Donnerstag auf der Hauptversammlung. Der Vorstandschef erklärte weiterhin: „Das Unternehmen ist hervorragend positioniert. [Es befindet sich] in historischer Bestform.“

(Quelle: focus.de)

In Osteuropa hat der Medienkonzern ein Joint Venture mit dem Medienhaus Ringier. Die Geschäfte dort laufen besser als geplant, heißt es. AUch der Aktienwert sei erfreulich angestiegen, so konnte die jährliche Rendite im Zeitraum von 2002 bis 2010 um 11,1 Prozent steigen, auf insgesamt 89 Millionen Euro. Der operative Gewinn soll im vergangenen Jahr um 53 Prozent auf 510,6 Millionen Euro gestiegen sein. Auch für dieses Jahr erwartet man ein Umsatzplus und einen weiteren – jedoch nur „leichten“ – Anstieg des operativen Gewinns.

Welche Angebote Axel Springer genau plant, wurde nicht genannt, aber die Zuversichtlichkeit des Konzerns lässt auf spannende Angebote hoffen. Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: heise.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv