Claro: Farbkorrekturen für den Druck

28. April 2011, 8:32 Uhr | Archiv

Die Farben der Natur stehen im Mittelpunkt der neuen Software-Version Claro 8, deren Markteinführung gestern von Elpical bekanntgegeben wurde. Durch diese automatische Bildkorrektur- und -optimierungslösung sollen Himmelblau-, Grasgrün- und Hauttöne realistischer als jemals zuvor wirken. Aber es gibt auch weitere Verbesserungen.

Claro Einstellungs Assistent (Quelle: elpical.com)

Eine andere wichtige Weiterentwicklung in diesem Upgrade ist der so genannte Claro Settings Assistant, ein Einstellungs- und Einrichtungsassistent, der jedem Benutzer den sofortigen Einstieg zur Verwendung dieser Software ermöglicht. Alle Ausführungen der Claro Produktfamilie werden auf die neue Version 8 aktualisiert und können – einschließlich des Claro Settings Assistant – ab sofort heruntergeladen werden.

Die Bildoptimierungs- und automatische Workflow-Lösungen Claro, für Verlage und Großunternehmen, sind rund um den Globus in Verlagshäusern, Werbeagenturen sowie Unternehmen für den Akzidenz- und Transaktionsdruck im Einsatz, so das Unternehmen. Weltweit bekannte Markenunternehmen wie Meredith Corp., Modern Luxury Media, Sanoma Magazines, BBC und USA Today sind nur einige Beispiele für Anwender, die mit Claro arbeiten.

Funktionsweise der Software
Mit der in Claro integrierten Einzelbildanalysetechnologie (Individual Image Analysis) werden zahlreiche Parameter in jedem der Tausenden von zu verarbeitenden Bildern im Handumdrehen analysiert. Auf Basis dieser Analyse werden die Einzelbilder dann optimiert, um Ergebnisse von hoher Qualität zu erzielen, die für Veröffentlichungszwecke geeignet sind. Benutzer können sich jederzeit die Originalbilder und die von Claro optimierten Bilder nebeneinander zum Vergleich anzeigen lassen und auf Wunsch manuell mit dem Claro Inspector für Photoshop bearbeiten. Mithilfe des neuen Einstellungsassistenten Claro Settings Assistant können Benutzer die Bildoptimierung an ihre individuellen Anforderungen weiter anpassen, so dass sich manuelle Eingriffe bei der Einrichtung erübrigen. Die Einstellungen können in einer Desktop-Umgebung getestet und dann wieder in den Produktionsserver exportiert werden.

Zu den neuen Funktionen in Claro 8 zählen eine Kurve für die optionale Helligkeitskorrektur, die zur Beibehaltung der Kontraste in Bildern dient; der Luminanz-Modus, der die Kontrastbearbeitung isoliert und dadurch die Integrität von Farben und Farbtönen schützt; und die Verringerung des Rote-Augen-Effekts.

Übersicht der Produktfamilie und Preise
Die Lösung Claro Premedia, die sich in weltweit eingesetzte Redaktions- und Produktionssysteme integrieren lässt, automatisiert auch andere Bildbe- und -verarbeitungsschritte wie u. a. die intelligente Dateiformat- und Farbumwandlung. Claro Premedia bietet einen kompletten, Client-Server-basierten Workflow für die Bildoptimierung und kombiniert so die Produktivitätsvorteile einer Serverlösung mit den Wahrnehmungsfähigkeiten des menschlichen Auges.

Claro Single bietet Druckereien und Verlagen echte serverbasierte Lösungen für die vollautomatische Bildoptimierung. Als Zusatzmodul lässt sich Claro Single problemlos in Automatisierungslösungen wie Enfocus Switch oder PuzzleFlow integrieren.

Die Preise: Elpical Claro Single 8: 3500 Euro; Elpical Claro Premedia 8 kostet 7000 Euro. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Herstellers. Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: Epical Pressemeldung )

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv