Microsoft greift nach iOS-Entwicklern

4. Mai 2011, 12:40 Uhr | Archiv

Microsoft unternimmt alles erdenkliche, damit man mehr Entwickler für sein eigenes Betriebssystem Windows Phone 7 begeistern kann. Mit dem nun veröffentlichten „iOS to Windows Phone 7 API Mapping Tool“ ist es Entwicklern nun bequem möglich, Anwendungen, die für Apples iOS geschrieben wurden, nach Windows Phone 7 zu portieren. Ein weiteres Tool, das die Umwandlung von Android-Anwendungen als Ziel hat, ist bereits in Planung.

(Quelle: nexus404.com)

Das Tool ermöglicht es, nach iOS-API-Aufrufen zu suchen, damit diese durch die äquivalenten Windows-Phone-7-APIs ersetzt werden können. So soll der Aufwand, eine iOS-Anwendung für Windows Phone 7 tauglich zu machen, minimiert werden. So sollen APIs wie Datenverwaltung, Bedienoberfläche und Netzwerk/Internet leicht gegen äquivalente des jeweils anderen mobilen Betriebssystems umgewandelt werden.

Das Tool ist kostenlos zu downloaden und ein Tutorial für iOS-Entwickler, die ihre Anwendungen auf Windows Phone 7 portieren wollen, steht auch bereit. Damit man in Zukunft immer mehr Entwickler für das eigene Betriebssystem begeistern kann, will Microsoft die selben Möglichkeiten auch für Android-Entwickler schaffen. Wir bleiben gespannt.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: golem.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

1 Kommentar

  1. Antworten

    Frank0815

    4. Mai 2011

    Das würde ich auf keinen Fall tun, denn Windows Phone 7 ist tot!

    http://news.preisgenau.de/windows-phone-7-verkauf-von-wp-7-handys-katastrophal-was-wird-aus-nokia-21068.html

    http://www.handy-tests.net/news/11047-auch-deutsche-telekom-startete-nun-mit-bereitstellung-von-nodo-update/

    Wenn die wirklich nur 674.000 Phones verkauft haben (80.000 bestimmt Firmenintern), dann lohnt der Aufwand nicht für diese Platform zu arbeiten - aber wer will das schon ...


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv