Google mit neuer Ergebnisdarstellung

10. Mai 2011, 10:20 Uhr | Archiv

Einige Anwender könnten sich in Zukunft über eine eigenartige Darstellung ihrer Suchergebnisse wundern. Google kündigte nun an, dass man derzeit mit einer neuen Ergebnisseite experimentiert, die aufgeräumter wirken soll, jedoch weniger Ergebnisse anzeigen soll.

(Quelle: google.com)

Nur einige Anwender sind davon betroffen und sehen „zufällig“ die neue Ergebnisseite. Sucht man beispielsweise nach „Twitter“ folgen die Twitter-Seite selbst, Barack Obamas Twitter-Channel sowie News über Twitter. Das ganze mag recht wenig klingen, sollte aber angesichts der Tatsache, dass man „nur“ nach Twitter sucht, angemessen sein.

Linien und Leerzeichen trennen die einzelnen Suchergebnisse voneinander, weitere Suchergebnisse lassen sich aufklappen. Wie Google dabei entscheidet, welcher Sucheintrag es auf die erste Seite schafft, ist unklar, doch scheint es auch mit aktuellen Ereignissen zusammen hängen, da Barack Obamas Twitter-Channel in den ersten Suchergebnissen zu finden ist, der nicht zuletzt durch die Tötung Osama Bin Ladens viel Aufmerksamkeit genießt.

Wie Googles neue Suchseite ankommt, kann man so pauschal noch nicht sagen, einige US-Blogs wie Techcrunch nennen es jedoch „hässlich“. Anwender müssten viel mehr scrollen und klicken durch die Tatsache, dass nur wenige direkt-Links zu sehen sind. Ob es die neue Suchanzeige als neue Standard schafft, ist noch unklar, wir bleiben jedoch gespannt. Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | golem.de)a

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv