160 Mio. Chrome-Browser

12. Mai 2011, 11:12 Uhr | Archiv

Google hat auf der Entwicklerkonferenz I/O nun Zahlen veröffentlicht, wie weit der hauseigene Browser Chrome inzwischen verbreitet ist. Demnach konnte die Nutzeranzahl innerhalb von nur eines Jahres um mehr als das doppelte ansteigen. Insgesamt zählt man nun über 160 Millionen Nutzer des Web-Browsers.

Quelle: www.chromeos.me

Im Gegensatz dazu konnte man noch im letzten Jahr nur 70 Millionen Nutzer zählen. Doch warum konnte sich der Browser so stark entwickeln? Google begründet dies mit besseren und stabileren Versionen und dem Erfolg der Google I/O des letzten Jahres. Auch die regelmäßige Einführung neuer Funktionen und die Verbesserung der Performance tragen dazu bei. Durch Unterstützung von Hardware-Beschleunigung erhofft man sich durch noch bessere Performance ein weiteres starkes Wachstum.

Auch die Verbreitung auf andere Systeme wie MacOS oder Linux sei wichtig gewesen. Durch weitere interessante Angebote wie den Chrome Web Store, der seit gestern in 41 Millionen Sprachen für jeden Chrome-Nutzer verfügbar ist, hat man nun auch eine Möglichkeit die in Chrome hineingesteckten Ressourcen durch In-App-Käufe wieder auszugleichen und somit die stetige Entwicklung weiter zu treiben. Nutzen Sie auch Chrome? Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv