Apple will neuen SIM-Karten-Standard

18. Mai 2011, 12:28 Uhr | Archiv

Apple will offenbar einen neuen Standard für SIM-Karten durchbringen. Nach den micro-SIM-Karten hat man nun beim europäischen Institut für Telekommunikationsstandards ein neues Format beantragt. Dabei sollen die SIM-Karten noch kleiner werden, damit Apple die Hardware rund um die SIM-Karten – sprich Tablets und Smartphones – noch kleiner gestalten kann.

(Quelle: touchuserguide.com)

So ließ die Chefin für die Abteilung Mobile Services – Anne Bouverot – des Providers „Orange“ verlauten: „Wir freuen uns sehr darüber, dass Apple in den letzten Wochen einen Standard für kleinere SIM-Karten beim ETSI beantragt hat – kleiner als die SIM-Karten im iPad und iPhone 4“. Viele Kunden, die sich ein iPad oder iPhone 4 zugelegt haben, musste extra bei ihrem Mobilfunker eine micro-SIM beantragen.

Viele große Mobilfunkanbieter unterstützen Apples Vorhaben, darunter auch der Provider „Orange“. Weitere Namen wurden leider nicht genannt. Anne Bouverot rechnet damit, dass es noch einige Zeit dauern wird, bis sich der neue Standard durchsetzen würde. Frühestens im nächsten Jahr kann man Geräte mit solchen SIM-Karten erwarten.

Eine kleinere SIM-Karte ermöglicht mehr Platz für eigene Technik in den Geräten, sodass die insgesamte Größe auch indirekt davon beeinflusst wird. Der Faktor ist gerade bei Smartphones, bei denen Abmessungen und Form oft ein entscheidender Entscheidungsfaktor ist, wichtig. Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv