Internet: Platz für Freundschaften

27. Mai 2011, 8:41 Uhr | Archiv

Das Internet hilft offenbar, alte Freundschaften zu pflegen und neue Freunde zu finden. Zwei Drittel aller Internetnutzer pflegen Freundschaften per Web. Das ergab eine aktuelle Umfrage im Auftrag des Bitkom. Im vorigen Jahr waren es noch 57 Prozent. Fakt ist: Empfehlungen von Freunden werden immer wichtiger – die klassische Suche hat ausgedient.

Quelle: www.dynamicbooks.com

Sechs von zehn Internetnutzern (58 Prozent) geben darüber hinaus an, alte Freunde via Internet wiedergefunden zu haben. „Kontakte, die früher nach und nach in Vergessenheit gerieten, lassen sich über das Web auffrischen und lebendig halten“, sagte Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer, Präsident des BITKOM.

Gerade ältere Menschen nutzen die Vorteile der digitalen Vernetzung. So sagen drei Viertel der User ab 65 Jahren, dass sie alte Bekanntschaften per Web aufrechterhalten. Zwei Drittel hätten zudem alte Freunde wiedergefunden. Damit liegen ältere Menschen recht deutlich vor anderen Altersgruppen.

Etwa 40 Millionen Bundesbürger sind mittlerweile Mitglied in sozialen Netzwerken und unterhalten dort im Schnitt insgesamt 133 Kontakte. 2010 waren es erst 30 Millionen Mitglieder, innerhalb eines Jahres sind somit ca. zehn Millionen hinzugekommen. Bei den unter 30-jährigen Internetnutzern sind sogar 96 Prozent Mitglied einer Social Community – ein Plus von sechs Prozentpunkten im Vergleich zu 2010.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: bitkom.org)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv