Weitere Details zu Apples iOS5 bekannt

1. Juni 2011, 8:53 Uhr | Archiv

In wenigen Tagen wird Steve Jobs auf der World Wide Developers Conference von Apple neben dem neuen iCloud-Dienst auch iOS 5 vorstellen. Wir haben wichtige Details bereits im Vorfeld für Sie gesammelt. So soll es ein neues Benachrichtungssystem und Widgets für den Homescreen geben.

Das iPhone 4S mit 3,8 Zoll Display (Quelle: micgadget.com)

Wie wir bereits vor wenigen Minuten berichte haben, hat Apple bekannt gegeben, was Steve Jobs auf der World Wide Developers Conference am 6. Juni im Rahmen seiner Keynote vorstellen wird. Dazu gehört auch das neue Betriebssystem iOS 5. Dieses wird, so neueste Berichte, große Neuerungen bringen.

Bisher konnte auf dem iPad, iPhone und iPod touch nur Icons auf dem Homescreen abgelegt werden – nun sollen auch Widgets ermöglicht werden, etwas was Android, Windows und WebOS bereits von Anfang an in ihren mobilen Betriebssystemen ermöglichen. Neben den Widgets soll es auch ein verbessertes Benachrichtungssystem geben.

Diese Informationen stammen aus einem Bericht von TechCrunch. Demnach sind die beiden oben genannten Änderungen die wohl größten Neuerungen. Vor etwa einem Jahr bereits hat Apple den Designer der WebOS-Benachrichtigungen für sich gewinnen können. Weiterhin sollen Medienvertreter von Apple gebeten worden seien, zur diesjährigen WWDC zu kommen, da es „große Softwareankündigungen“ geben soll.

Allem Anschein nach versucht Apple die fehlende Hardware (es wird kein neues iPhone vorgestellt) durch große Software-Neuerungen wett zu machen.

Weiterhin soll, so ein Bericht, Apple auf Google Maps für den Straßenkartendienst einsetzen – und das obwohl Apple bereits vor einigen Jahren zwei Unternehmen aufgekauft hat (Placebase und Poly9), die ein eigenes System aufbauen könnten. Wahrscheinlich ist man noch nicht so weit, das gut funktionierende Google-Produkt zu ersetzen.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: 9to5mac.com, appleinsider.com)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv