AT&T von Windows Phone enttäuscht

6. Juni 2011, 10:00 Uhr | Archiv

AT&T hat sich in einem Interview zu Microsofts mobilem Betriebssystem Windows Phone 7 geäußert. Demnach seien die Verkaufszahlen schlechter als man erwartet, die Software hingegen hat in den Augen des AT&T Chefs Ralph De La Vega viel Potential.

(Quelle: phonedog.com)

Er gibt zu, dass das Betriebssystem nicht schlecht sei und man bei AT&T und Microsoft bessere Verkaufszahlen erhofft hatte. Doch die Hoffnung scheint auch für ihn noch nicht verflogen zu sein: Mit dem bald kommenden Update „Mango“, das laut Steve Ballmer, dem Chef von Microsoft, knapp 500 neue Funktionen mitbringen wird, hofft man, dass Windows Phone wieder mehr Kunden findet. Vor allem die Verbesserungen am App-Store sollen laut Ralph De La Vega für einen größeren Erfolg sorgen. Auch für Windows 8 sieht man eine gute Zukunft für Smartphones und Tablets vorher, ähnelt die Benutzeroberfläche der von Windows Phone 7 durch den Kachel-Stil doch sehr.

Laut den Analysten von Gartner wurden knapp 1,6 Millionen Smartphones mit Windows Phone 7 verkauft. Man geht davon aus, dass Microsofts mobiles Betriebssystem noch einige Zeit eher mäßigen Erfolg verzeichnen wird, da der Fokus der meisten Smartphone-Hersteller auf Googles Android liegt. Doch für die Zukunft erwartet man einen größeren Erfolg, nicht zuletzt durch das Joint Venture mit dem Handyhersteller Nokia, der zwar momentan mit sinkenden Marktanteilen zu kämpfen hat, aber immer noch an der Spitze des Handy-Marktes steht.

Laut den Marktforschern aus dem Hause Gartner verkaufte Microsoft im ersten Quartal 2011 etwa 1,6 Millionen Smartphones mit Windows Phone 7. Wie die Gartner-Analysten ausführten, wird das neue Microsoft-System durchaus noch einige Zeit ein Nischendasein fristen, da die Konzentration auch bei Herstellern, die Windows Phone 7-Modelle produzieren, klar auf Android liegt. Allerdings gehen die Marktforscher davon aus, dass Windows Phone 7 mittelfristig an Fahrt aufnehmen wird. Auslöser dafür ist die Kooperation mit dem finnischen Handyhersteller Nokia.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

1 Kommentar

  1. Antworten

    katja

    6. Juni 2011

    Ich bin begeistert von WindowsPhone7, da ich eh das online-Angebot von Microsoft nutze: Hotmail, Messenger (verknüpft mit facebook und twitter), skydrive, office -die Anbindungen funktionieren mit WindowsPhone7 am besten.
    Hatte vorher ein iPhone gehabt, will aber mein WindowsPhone7 nicht mehr missen.


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv