Marketing-Problem bei Windows Phone 7

15. Juni 2011, 8:49 Uhr | Archiv

Greg Sullivan, Product Manager für Windows Phone hat sich nun zu dem hauseigenen mobilen Betriebssystem geäußert. Er erklärte, dass man beim Marketing von Windows Phone noch viel tun muss, damit das Betriebssystem einen langfristigen Erfolg bedeuten kann.

Greg Sullivan von Microsoft - (Quelle: simplemobilereview.com)

Laut Sullivan hat Microsoft schon Pläne zum Ausbau der Vermarktung – mit speziellen Teams will man das Verkaufspersonal der Retail-Partner schulen. So sollen Mitarbeiter Testgeräte bekommen, durch die sie sich mit Windows Phone vertraut machen können und durch die Windows Phone für Händler populärer werden soll.

Bis es dazu kommt, will man sich aber auf die Ausbildung der Verkäufer konzentrieren. Auch in Nokia setzt man volles Vertrauen, schließlich will Nokia zum Ende des Jahres seine Produktpalette komplett überarbeiten und Windows Phone als Betriebssystem nutzen. Gerade dadurch erhofft man sich eine schnelle und weite Verbreitung der Windows Phones.

Sullivan zeigt sich zuversichtlich und ist mit der aktuellen Situation von Windows Phone zufrieden. Gerade die Partnerschaft mit Nokia und die Einführung des „Mango“-Updates und damit die Einführung neuer Geräte stimmen ihn positiv. Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv