iPad führt Tablet-Wachstum an

20. Juni 2011, 9:10 Uhr | Archiv

Wenn man der Analystin Stacy Rasgon Glauben schenken kann, so wird der Tablet-Markt schon 2015 die Marke von 215 verkauften Einheiten überschreiten – und Apple soll dabei die Hauptrolle spielen: Das Wachstum des Tablet-Markts soll überwiegend durch Apples iPad geschehen.

Apples iPad 2 - (Quelle: Engadget.com)

Am Freitag berichtete Barrons von der Tablet-Marktübersicht, die Rasgon angefertigt hatte. Darin ist die Rede von einem Wachstum „wie ein Lauffeuer“ mit einer jährlichen Wachstumsrate von 66 Prozent.

Gerade das Interesse der Verbraucher an Tablets ist enorm: 20 Prozent der Befragten gaben an, sich innerhalb des nächsten Jahres ein Tablet-Gerät zu kaufen. „Noch nie haben wir so eine hohe Kaufabsicht für eine neue Produktsparte in der Vergangenheit beobachten können.“

Dabei soll Apple „für eine vorausschaubare Zukunft“ den Tablet-Markt dominieren. Schon ein Jahr nach der Markteinführung wurden 19,5 Millionen iPads – und damit mehr als drei Mal so viele wie iPhones und doppelt so viele Geräte wie Netbooks – verkauft. Laut Rasgon und ihrer Kollegen sollen die Tablets dabei zu einer „bescheidenen“ Kannibalisierung der herkömmlichen Computer beitragen. Dabei räumt man Dell und HP in dem Bereich größere Erfolgschancen auf dem Tablet-Markt ein als HTC oder andere namhafte Smartphone-Hersteller. Intel verschläft den Tablet-Boom anscheinend: Man geht davon aus, dass der Chiphersteller den Anschluss mit seinen Tablet-Chips verpasst.

Mit mehr Konkurrenz für Apples iPad gehen die Analysten weiterhin von niedrigeren Preisen aus, so sieht man bereits für 2015 Tablets unter 200 US-Dollar für realistisch an. Erst letzte Woche hat Apple angekündigt, dass die 25 Millionen Marke an insgesamt verkauften iPads erreicht wurde und das in nur 14 Monaten. Durch die aktuelle Entwicklung erwartet man allein für dieses Quartal den Verkauf von acht Millionen iPad-Geräten.

Doch wie wird sich der PC-Markt durch den Einfluss der Tablet-Geräte entwickeln? Durch die schnelle Verbreitung an Tablet-Geräten ging man damals davon aus, dass das iPad den PC-Markt kannibalisieren würde. Selbst Apple gab zu, dass das iPad für geringere Verkaufszahlen der Macs geführt hat, doch: „Wenn das Kannibalisierung ist, ist es ziemlich gut“, so Apples COO Tim Cool am Anfang dieses Jahres.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: appleinsider.com)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv