Alternative zu iTunes mit iPhone Explorer

21. Juni 2011, 10:03 Uhr | Archiv

Besitzer eines Apple-Geräts wie eines iPhones, iPads oder iPod touch kennen iTunes als Synchronisations-Software. Nicht jeder kann sich mit Apples Verwaltungskonzept anfreunden, weshalb sich der iPhone Explorer als kostenlose Alternative anbietet.

iTunes von Apple - (Quelle: macpodcast.de)

Dabei lassen sich durch USB angeschlossene Geräte mit iOS mit dem Programm verwalten, so ist auch eine Dateiübertragung ohne Einschränkungen der Dateiformate und damit der Einsatz der Geräte als externe Festplatten möglich. Auch auf Dateien der Systemebene kann direkt zugegriffen werden.

Weiterhin kann man mit dem Programm direkt auf gespeicherte E-Mails, SMS, oder Medien wie Fotos und Videos. Nützlich ist ach die Verwaltung von Klingeltönen, so lassen sich mit dem iPhone Explorer mit beliebigen Audiodateien in den Formaten wie MP3, WAV, AIFF, M4A eigene Klingeltöne erstellen. Dabei ist die Länge der Klingeltöne nicht auf die von iTunes üblichen 32 Sekunden begrenzt.

Die Software ist kostenlos und auch in Deutsch erhältlich. Vorausgesetzt wird jedoch trotz alle dem iTunes. Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv