Zahl der Apple iPad-Anwendungen steigt

1. Juli 2011, 11:37 Uhr | Archiv

App-Stores werden immer beliebter – immer mehr Menschen verfügen über mobile Geräte wie Smartphones und Tablets, mit denen sie die Anwendungen herunterladen. Apple hat in seinem iPad-App-Store fünfzehn Monate nach US-Verkaufsstart im April 2010 erstmals über 100.000 speziell für das iPad entwickelte Anwendungen zählen können.

(Quelle: itouch-magazine.eu)

Damit kann Apple sich deutlich von der Konkurrenz abgrenzen, die oftmals nur mit dreistelligen App-Zahlen vorlieb nehmen müssen. Im deutschen iPad-App-Store konnte die Marke von 100.000 Apps jedoch noch nicht gezählt werden, stattdessen sind hier nur knapp 99.000 Anwendungen gelistet.

Das Wachstum der App-Anzahl ist damit enorm, inzwischen bietet Apple in seinem App-Store über 425.000 mobile Anwendungen für seine iOS-Geräte an, dabei haben Nutzer laut eigenen Angaben bisher über 14 Milliarden Apps heruntergeladen. Seit 2008 zahlt Apple mehr als 2,5 Milliarden US-Dollar an iOS-Entwickler, die ihre Anwendungen über den App-Store anbieten.

Mit Apples iPad als Vorreiter für das Tablet-Wachstum wird der App-Store bestimmt noch weiterhin stark an Anwendungen zunehmen, wir bleiben gespannt. Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: heise.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv