Google+ bekommt immer mehr Zuwachs

12. Juli 2011, 10:17 Uhr | Archiv

Googles neues soziales Netzwerk Google+ ist derzeit in aller Munde. Der Andrang ist groß und obwohl Google offiziell noch keine Benutzerzahlen genannt hat, versuchen andere, die Werte näherungsweise zu bestimmen. So auch der Gründer des Ahnenforschungsportals Ancestry.com Paul Allen.

(Quelle: Google+)

Damit er erste Werte schätzen konnte, wandte er einen Algorithmus an, der die Häufigkeit bestimmter Nachnamen erfasst, rechnete diese Zahlen hoch und verglich sie mit Daten der US-Regierung. So ergaben sich allein für die USA innerhalb der ersten zwei Wochen 4.7 Millionen Nutzer. Eine Woche davor waren es noch 1.7 Millionen – ein immenses Wachstum.

Gerade da die Anmeldung aufgrund des Beta-Status nur über persönliche Einladungen möglich ist und somit nicht für jeden Nutzer möglich ist, kann die Entwicklung als durchaus positiv bewertet werden. Damit noch genauere Schätzungen gemacht werden können, lässt Paul Allen den Algorithmus weiterhin laufen.

Eine andere Idee zur Schätzung der Mitglieder ist die, durch den Suchstring „inurl:plus.google.com/*about site:plus.google.com“ alle in Google gelisteten Profilseiten zu erfassen. Hier wurden jedoch regionale Unterschiede deutlich. Nutzte man den Suchstring in den USA, so wurden 8.9 Millionen Treffer angezeigt, in Deutschland jedoch nur 3.75 Millionen.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv