Nokia: Große Windows Phone-Kampagne

14. Juli 2011, 12:32 Uhr | Archiv

Schon in diesem Jahr sollen die ersten Windows Phones von Nokia den Markt erreichen. Damit die Umstellung auf die neue Betriebssystem-Plattform auch reibungslos verläuft und das Interesse der Kunden geweckt wird, plant der finnische Handyhersteller eine umfangreiche Werbekampagne.

Stephen Elop bei der Vorstellung von 'Sea Ray' - (Quelle: YouTube)

Einem Bericht des britischen „Marketing Magazine“ zufolge soll die weltweite Werbekampagne knapp 91 Millionen Euro kosten. Mit ihr wird die Markteinführung der ersten Windows Phones des finnischen Handyherstellers begleitet. Im Oktober soll die Werbekampagne dann starten.

Dabei arbeitet Nokia mit verschiedenen Werbeagenturen zusammen, mit denen das Unternehmen bereits öfter schon gearbeitet hat. Die genauen Pläne für die Einführung der Windows Phones wurden von offizieller Seite aus jedoch noch nicht genannt.

Noch innerhalb dieses Jahres will man die ersten Windows Phones bei Nokia auf den Markt bringen. Den Beginn soll das „Sea Ray“ machen, das im letzten Monat von Stephen Elop persönlich vorgestellt wurde. Eigentlich sollten keine Bilder von der Veranstaltung ins Netz gelangen, denn Stephen Elop bat vor der Demonstration darum, die Kameras auszuschalten und keine Bilder anzufertigen. Da nicht alle der Bitte nachgekommen sind, kann man nun einige Bilder des Smartphones im Netz finden. Es ähnelt vom Äußeren her dem vor kurzem vorgestellten Nokia N9, doch gibt es einige Unterschiede, wie eine andere Position des Kamerablitzlichts oder eine weitere Taste zum Auslösen der Kamera.

Das Betriebssystem auf dem vorgestellten Smartphone ist bereits die aktuellste Windows Phone Version mit dem Namen “Mango”, die einige Neuerungen mit sich bringt. Wie Nokia das Betriebssystem für seine Nokia-Geräte anpasst, ist noch unklar, doch sieht man anhand der Bilder, dass Nokia bereits Fortschritte bei der Zusammenarbeit mit Microsoft macht. Mehr dazu finden Sie hier.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv