Neuer brillenloser 3D-Monitor für den PC

15. Juli 2011, 8:28 Uhr | Archiv

Der Elektronikkonzern LG hat nach eigenen Angaben den ersten 3D-Monitor vorgestellt, der ohne eine Spezialbrille auskommt und auf Eye-Tracking für eine optimierte Bilddarstellung setzt. Vor allem an Konsumenten und Spieler will man sich damit richten. Der Verzicht auf eine Brille verspricht nämlich mehr Nutzungskomfort.

Als „DX2000“ startet das Modell noch diesen Monat in Südkorea, ehe es in Folge unter dem Namen „D2000“ auch den Rest der Welt erobern soll. Für die 3D-Darstellung nutzt der D2000 Parallaxenschranken-Technologie, also das gleiche Prinzip wie die brillenlosen 3D-Bildschirme von Nintendos 3DS oder 3D-Smartphones wie LGs Optimus 3D. Das erspart dem User eine unbequeme Spezialbrille, funktioniert aber normalerweise nur dann wirklich gut, wenn der Nutzer in annähernd rechtem Winkel auf das Display sieht. Um diese Einschränkung zu umgehen, setzt LG auf Eye-Tracking. Ein Kamerasensor verfolgt die Augenposition des Users und das System passt das angezeigte Bild entsprechend an, um so ein möglichst optimales 3D-Erlebnis zu gewährleisten.

Eine Einschränkung dieses technologischen Ansatzes ist, dass der D2000 somit nur einem Nutzer ein wirklich gutes 3D-Erlebnis bieten kann. Bei einem Computer-Monitoren reicht das aber oft aus. Für LG unterstreicht das Modell somit klar die eigene 3D-Vorreiterrolle. LG betont, dass nach eigenen Annahmen die Zukunft dem brillenlosem 3D gehöre. Der Konzern forscht an Multiuser-tauglichen Technologien, die auch für das TV-Gerät im Wohnzimmer geeignet sind. Bis brillenloses 3D-Fernsehen im Familienkreis Realität wird, dürfte es aber noch ein paar Jahre dauern, so LG.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Thomas Pichler/Daniel Schürmann | Quelle: pressetext.com)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv