Schnelle Datenraten sind noch selten

20. Juli 2011, 11:41 Uhr | Archiv

Der IT-Branchenverband Bitkom hat sich mit den Internetzugängen in deutschen Haushalten beschäftigt und herausgefunden, dass nur wenige Haushalte über Zugänge mit 100 MBit/s und mehr verfügen. Dabei haben immer mehr Anschlüsse mit Übertragungsraten über 10 MBit/s. Bitkom-Chef Dieter Kempf äußert sich dazu.

(Quelle: helukabel.de)

Fast jeder vierte deutsche Haushalt hatte im Jahr 2009 einen Internetzugang mit einer Übertragungsrate von 10 MBit/s, im letzten Jahr war es sogar schon jeder dritte. Nur 0,2 Prozent der deutschen Haushalte hatte Ende 2010 einen Zugang mit 100 MBit/s oder mehr. Die meist verbreitetsten Internetzugänge sind mit 45 Prozent Anteil jene mit Übertragungsraten von 2 bis 10 MBit/s, gefolgt von Zugängen mit 10 bis 30 MBit/s.

Bitkom-Chef Dieter Kempf erklärt: „Erst mit Bandbreiten im zweistelligen Megabit-Bereich kann man viele Webangebote richtig nutzen.“ Dabei ist die Verfügbarkeit solcher Anschlüsse kaum noch ein Hindernis. Knapp 30 Prozent der deutschen Haushalte mit klassischem DSL-Anschluss steht auch VDSL mit Übertragungsraten von bis zu 50 MBit/s zur Verfügung. Durch ein aufgerüstetes TV-Kabelnetz steht knapp 13 Millionen Haushalten auch ein Zugang mit Datenraten von bis zu 100 MBit/s zur Verfügung. Glasfaseranschlüsse sind nur regional verfügbar – zwar konnten Glasfasernetzbetreiber bis zum Ende 2010 602.000 Haushalte mit entsprechenden Anschlüssen versorgen, doch haben sie nur 151.500 zahlende Kunden finden können.

Die durchschnittliche maximale Datenrate in deutschen Haushalten liegt bei knapp 17 MBit/s, so die OECD. Die Bundesregierung plant für das Jahr 2014, dass 75 Prozent aller Haushalte mit Anschlüssen von mindestens 50 MBit/s versorgt werden können.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: golem.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv