Händler-Apps ohne Verkaufslink

26. Juli 2011, 12:40 Uhr | Archiv

Am 30. Juni hatte Apple die Richtlinien für seinen App Store verschärft. Bis zu dem Zeitpunkt hatten Verlage und Entwickler Zeit, ihre Anwendungen entsprechend anzupassen und die Richtlinien für einen In-App-Kauf zu berücksichtigen. Da nicht alle dem Aufruf gefolgt sind, greift Apple nun selbst ein.

Der Kindle von Amazon (Quelle: Amazon)

Viele E-Book-Händler ziehen ihre Apps zurück oder entfernen die entsprechenden Links zum eigenen Shop. So ist Googles E-Books-App nicht mehr im App Store von Apple zu finden, die Apps Nook Kids (Barnes & Noble) und Kobo sind jeweils angepasst worden – hier wurde der Verkaufslink entfernt.

Auch das ‚Wall Street Journal‘ kündigte an, den Verkaufslink in seiner Anwendung zu löschen. Durch die Entfernung der „App-to-Store-Links“ haben Nutzer der Kobo- und Nook-Kids-Anwendungen keine Möglichkeit mehr, aus der App heraus auf den E-Book-Shop zuzugreifen. Stattdessen müsse man den Browser bemühen und eine spezielle Seite gezielt aufrufen.

Ganz aus dem App Store verschwunden ist die Anwendung für Google eBooks, ohne entsprechenden Verkaufslink ist die Anwendungen für die Nutzer unattraktiv. Gleiches gilt für ähnliche Anwendungen dieser Art. Einzig Nook Kids kann weiterhin für andere Funktionen genutzt werden, wie z.B. das Vorlesen für Kinder. Weiterhin im App Store enthalten sind die Standard-Anwendungen für den Nook und für Amazons Kindle.

Durch die Verschärfung der Richtlinien für den App Store wurde Apple in den letzten Monaten oft kritisiert, vor allem Zeitungsverlage sehen sich dadurch im Nachteil. Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: macnews.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv