Druckindustrie-Konjunktur im Sommertief

1. August 2011, 9:18 Uhr | Archiv

Die Einschätzungen zur aktuellen Geschäftslage in der Druckindustrie sind mit Minus 21 Prozent um das Dreifache schlechter als im Vormonat und damit bereits den dritten Monat in Folge negativ. Vor allem die Auftragsbestände im Vormonat werden deutlich schlechter beurteilt. Der Abstand zur Geschäftslagebeurteilung der Gesamtindustrie beträgt nun 66 Prozentpunkte, d.h. in der Gesamtindustrie wird die Geschäftslage wesentlich besser eingeschätzt.

Bildquelle: www.siggset.de

Das entspricht zwar im Juli einem typischen Saisonmuster, aber so groß wie diesen Monat waren die Abstände noch nie. Ungefähr 40 Prozent der befragten Druckereien sind nach den Ergebnissen des ifo-Konjunkturtests im Auslandsgeschäft tätig. Ihre Beurteilungen der Auslands¬aufträge haben sich seit März 2011 kaum verändert und sind mit Minus acht Prozent unverändert schlecht.

Das Klima rutscht im nächsten Quartal laut der Prognose wegen der verschlechterten Einschätzungen zur Geschäftslage mit Minus einem Prozent wieder unter die Nulllinie. Die Erwartungen für das Auslandsgeschäft sind mit sieben Prozent der Antwortsalden nahezu unverändert.

Im nächsten Halbjahr sind die die Geschäftserwartungen weiterhin positiv und liegen unverändert bei +21 Prozent, wobei 32 Prozent der Druckunternehmer eine Verbesserung der Geschäftslage in sechs Monaten erwarten, elf Prozent eine Verschlechterung, 57 Prozent erwarten keine Veränderung. Im gleichen Vorjahresmonat lagen die Erwartungen bei +19 Prozent.

(Quelle: bvdm)

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann)http://www.bvdm-online.de/Aktuelles/Pressemeldungen.php?&action=load&Group=0&ID=706

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv