Aktuelle Hochschulranking-Ergebnisse

3. August 2011, 9:01 Uhr | Archiv

Ein Studium an der Universität Mannheim führt am wahrscheinlichsten ins Top-Management deutscher Unternehmen. Dies ist das Ergebnis einer Auswertung von XING, einem sozialen Netzwerk mit Fokus auf Geschäftskontakte. Auch die Technische Universität München und die Universität Hamburg sind ein gutes Karriere-Sprungbrett für den Weg nach ganz oben.

Über 10,8 Millionen von Fach- und Führungskräften sind weltweit auf XING vertreten, davon rund 4,7 Millionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Rund 35 Prozent davon arbeiten im Top-Management, also in der Geschäftsführung (GF, CEO etc.) oder als Direktor (Bereichsleiter, VP, SVP etc.). Ihre Profile geben Aufschluss über ihren akademischen Werdegang, u.a. die von Ihnen besuchten Hochschulen. Das XING Hochschulranking zeigt – basierend auf den aktuellen Profilangaben der deutschen Mitglieder – welche Universitäten und welche Studiengänge am häufigsten in die Führungsriegen deutscher Unternehmen führen.

Von der Universität Mannheim kommen die meisten Vorstände und Bereichsleiter. Hier die Top 5 der Hochschulen, die die meisten Top-Manager „hervorbringen“:
1. Universität Mannheim
2. Technische Universität München
3. Universität Hamburg
4. Hochschule für angewandte Wissenschaften München
5. Technische Universität Berlin

Und welche Studiengänge hat Deutschlands Führungsriege belegt? Gewinner der Studiengänge sind erwartungsgemäß die Wirtschaftswissenschaften, dicht gefolgt von Rechtswissenschaften und Informatik. Auf Platz 4 und 5 folgen Ingenieurwesen und Medizin/Gesundheitswesen. Wirtschafts- und Rechtswissenschaftler stehen demnach ganz oben auf der Hierarchieleiter.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: xing.com)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

1 Kommentar

  1. Antworten

    Mathias

    3. August 2011

    Uninteressant. Wichtig sind die kleinen Leute, welche für die Manager arbeiten. Manager spielen nur mit Zahlen und das nur oft im Sinne des eigenen Lohnes. Die kleinen sind die, die das Geld bringen.


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv