Google unterstützt Tablet-App-Entwickler

3. August 2011, 10:15 Uhr | Archiv

Obwohl der Tablet-Markt immer mehr boomt und Google durch die Android-Tablets auch davon profitiert, ist man beim Suchmaschinenkonzern nicht ganz zufrieden. Grund dafür ist, dass es kaum speziell für Honeycomb entwickelte Anwendungen gibt. Das will man ändern.

Hugo Barra auf dem Honeycomb-Event - (Quelle: engadget.com)

Damit sich mehr Entwickler für die Entwicklung von Honeycomb-Anwendungen oder die Optimierung bereits bestehender Anwendungen für Honeycomb interessieren, will man Android Developer Lab Events anbieten, bei denen Entwicklern dabei geholfen werden soll. Bereits gestern gab es eine derartige Veranstaltung im indischen Bangalore.

Was erwartet einen auf diesen Events? Google verspricht unter anderem Workshops, die bei der Umgestaltung der grafischen Benutzeroberfläche helfen sollen – dabei wird besonderer Fokus auf die Vorteile des größeren Tablet-Bildschirms gelegt, wodurch Platz für viele zusätzliche Features geschaffen werden kann.

Das Ziel der Veranstaltungen sei es laut Google, dass den Entwicklern „alles mit auf den Weg gegeben wird, um sie so zu gestalten, dass es einem Android-Tablet-Nutzer ein Lächeln aufs Gesicht Zaubert“. Bei den Anmeldungen gibt es außer die Teilnehmerzahl keine Einschränkungen – doch wer bereits die ein oder andere Android-App erfolgreich auf den Markt gebracht hat, wird von Google bevorzugt behandelt, heißt es.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv