Apple ist wertvollstes Unternehmen

11. August 2011, 12:11 Uhr | Archiv

Bereits am Dienstag gab es erste Anzeichen darauf, dass Apple den bisher führenden beim Marktwert, Exxon Mobil, überholen könnte. Nach Börsenschluss konnte der Computer-Hersteller aus Cupertino die Krone für sich entscheiden mit einem Wert von 363,69 US-Dollar pro Aktie.

Steve Jobs (Quelle: Wikipedia // Fotograf: Matthew Yohe)

Verantwortlich gemacht für diesen Erfolg wird vor allem Steve Jobs, der im Jahr 1997 zu Apple zurückkehrte und das Unternehmen mit der Einführung des iMacs vor der Pleite retten konnte. Den Durchbruch erreichte man dann im Jahr 2001 mit den iPods und dem Musikdienst iTunes – eine Veränderung der Musikindustrie war die Folge.

Bis 2007 war Apple relativ unauffällig an der Börse, doch dann wurde das iPhone präsentiert, das neue Maßstäbe in der Mobilfunkbranche setzte. Smartphones wurden immer interessanter und inzwischen sind selbige und ein Leben ohne mobiles Internet für viele Menschen undenkbar. Zu dem Zeitpunkt lag der Aktienwert bei knapp über 100 US-Dollar. Bis zum Jahresende konnte Apple diesen Aktienwert sogar verdoppeln – dank des iPhones.

Mit dem iPad schien sich der Erfolg zu wiederholen. Apples Tablet dominiert derzeit den Tablet-Markt und wird es wohl auch noch für einige Zeit lang tun, denn die Konkurrenz scheint nicht ganz so große Erfolge erzielen zu können. Apple wird von iPod, iPhone, iPad und den Mac-Produkten getragen.

Wie stark die Abhängigkeit von Steve Jobs, dem Firmenchef von Apple, ist, zeigte sich im Jahr 2009, als erste Sorgen um seinen Gesundheitszustand aufkamen. Der Aktienwert fiel wieder unter 100 US-Dollar. Als sich herausstellte, dass Steve Jobs eine neue Leber bekam, beruhigte sich die Situation wieder. Die zweite gesundheitliche Pause hatte dann kaum noch negative Auswirkungen auf das Geschäft, da die Anleger der Vertretung in Person Tim Cook zu vertrauen schienen. Wir sind gespannt, ob Apple den Aufwärtstrend halten kann.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv