Konzept von Android und iOS sei veraltet

11. August 2011, 10:22 Uhr | Archiv

Als Superphones werden die neuen Geräte von Nokia bezeichnet, die mit Microsofts mobilem Betriebssystem Windows Phone 7 laufen. Der Nordamerika-Chef von Nokia, Chris Weber, ist der Meinung, dass die Konkurrenz bei der Benutzeroberfläche und Cloud-Integration hinterher hinke.

Stephen Elop bei der Vorstellung von 'Sea Ray' - (Quelle: YouTube)

Er ist der Meinung, das Konzept, die Anwendungen einer Plattform in den Mittelpunkt zu stellen, veraltet sei. Weiterhin sei in den USA in diesem Jahr nicht mehr mit einem Windows Phone zu rechnen – Stephen Elop, Chef von Nokia, hat zwar ein neues Model (Searay) für dieses Jahr versprochen, doch keine regionalen Einschränkungen genannt. Der europäische Markt sei wohl wichtiger und werde deshalb zuerst bedient.

Chris Weber ist damaliger Microsoft-Manager und wechselte im Februar zu Nokia um das Geschäft in Nordamerika zu leiten. Er ist davon überzeugt, dass der Umstieg auf Windows Phone der richtige Weg ist und ist sicher, dass es zu einer verbesserten Zuverlässigkeit und Sprachqualität führen wird. Mit der Behauptung, Windows Phone sei den anderen mobilen Plattformen wie denen von Apple und Google in Sachen Benutzeroberfläche und Cloud-Integration überlegen, erklärt er der Konkurrenz den direkten Kampf. Doch nicht nur in den Bereichen will man besser sein – auch preislich sollen die Geräte, die Nokia vertreiben wird, die Konkurrenz unterbieten können. Dabei ist das Portfolio stark an den amerikanischen Markt ausgerichtet. Man ist der Meinung, dass ein Sieg in den USA zu einem weltweiten führe. Eine Werbekampagne in Höhe von 91 Millionen Euro soll das Vorhaben unterstützen.

Laut Weber sei das Konzept, viele Apps für jeweils verschiedene Aufgaben zu haben, veraltet. Man müsse oft zwischen einzelnen Anwendungen hin und her wechseln. Mit Windows Phone 7 sei dies oft nicht nötig, da viele Aufgaben bereits in dem Betriebssystem integriert sind. Auch die Live-Kacheln zur Darstellung der Informationen auf dem Startbildschirm sei überzeugender, so Weber.

Er behauptet: „Wir sind Apple und Google um Längen voraus“. Damit meint er vor allem die Cloud-Integration – durch die Partnerschaft Nokias mit Microsoft könne man auf viele Cloud-Technologien zugreifen, wie z.B. die Online-Festplatte SkyDrive oder die Cloud-Office-Lösung Office 365.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

6 Kommentare

  1. Antworten

    Andreas

    15. August 2011

    Windows it tot! Xbox ist tot! Die gleichen Microsoft Hater beschreien immer wieder den Untergang und werden immer wieder eines Besseren gelehrt. Bin vom iPhone3 aufs Desire mit Android und nun aufs Omnia 7 gestiegen. Schon ohne Mango Update gefällt mir die Bedienung wesentlich besser als bei allen anderen Smartphones.
    Jedem dem ich mein Omnia zeige ist positiv überrascht. Die Leute wissen nicht, dass WP7 nichts mehr mit Windows Mobile 6.5 zu tun hat, was sehr rudimentär und altbacken war und sind dann über die Funktionalität des neuen OS total überrascht. WP7 wird definitiv seinen Weg gehen und Konkurrenz ist immer gut für uns Endkunden. Religiös artiges fanatisches Verhalten von Fanbois ist dumm und schwachsinnig. Wenn iOS oder Android irgendwann besser wird, wechsle ich ohne Probleme wieder, aber zur Zeit ist WP7 einfach meine Nummer 1.

  2. Antworten

    Harry Bo

    13. August 2011

    die Welt besteht praktisch zu 90% aus Sprücheklopfern..denkts mal drüber nach...

  3. Antworten

    Kubel

    11. August 2011

    Dann wäre zumindestens ein Test mit WP7 Mango fair, bevor du es Tot sagst.

    Ich selbst hatte ein IPhone und Android und habe jetz ein LG WP7 mit Mango Beta - und ich kann dir sagen das sowohl Handy als auch WP7 einfach nur sehr genial sind und WP7 mit Mango min. genauso gut wenn nicht sogar besser als IPhone oder Android ist.

    Also probier es erst mal aus....und urteile dann

  4. Antworten

    Cornholio

    11. August 2011

    Wer sagt denn, dass ich mir eine moralische Überlegenheit gegenüber Chris Weber anmaßen will?? :-)
    Die Zukunft wirds zeigen....ich hatte immer gehofft, dass Nokia doch noch einen Versuch mit Android riskieren würde.
    Hatte ca. 15 Jahre lang nur Nokia Handys, mittlerweile tummeln sich bei mir sowohl iOS als auch Android.

  5. Antworten

    Ahja

    11. August 2011

    Ach ja?
    Und wie kannst DU (jemand der das Produkt noch nicht einmal in den Händen hielt) WP7 Mango schon als "TOT" bezeichnen?
    Es sind doch am Ende solche Sprücheklopfer wie Du, die an ihrem veralteten iOS oder der schlechten Integration von Android festhalten.
    Du verurteilst Nokia und MS und am Ende bist du keinen Deut besser.

  6. Antworten

    Cornholio

    11. August 2011

    WP 7 ist TOT!
    Wie kann jemand, der noch nicht mal ein Produkt am Markt hat nur so den Mund voll nehmen???
    Es tut mir schon richtig leid für Nokia, aber ich bin mir sicher dass die Marktanteile, die MS und Nokia erreichen werden, nie wieder über die 10% Marke klettern werden.
    My 2 cents...


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv