Gutscheine für gebrauchte Bücher

17. August 2011, 10:11 Uhr | Archiv

Mit dem Service „Trade-In“ bietet Amazon seinen Kunden an, gebrauchte Waren, die sich in einem guten Zustand befinden, an Amazon zu senden und im Gegenzug einen Gutschein für das Versandportal zu erhalten. Der Service ist nun auch in Deuschland verfügbar – so können ab sofort gebrauchte Bücher eingetauscht werden.

(Quelle: financialpost.com)

Über Amazon.de/trade-in können sich die Nutzer über den Tauschwert der jeweiligen Bücher informieren. Sollte Interesse an einem „Trade-In“ bestehen, kann man sich ein Versandetikett ausdrucken lassen (der Versand ist somit kostenfrei) und das Buch an Amazon schicken. Sobald die Ware beim Versandhändler eingetroffen ist, wird die Qualität geprüft und ein vereinbarter Wert wird dem Kunden gutgeschrieben.

Die Anforderungen an der Qualität des Buches sind dabei gegeben – so muss die Ware unbeschädigt sein, wenige Gebrauchsspuren aufweisen und darf keine persönlichen Anmerkungen enthalten. Sollte die an Amazon versandte Ware den Anforderungen nicht entsprechen, haben Kunden die Wahl, ob Amazon ihnen die Ware zurücksenden soll, oder die Ware vernichten soll. Der Tauschwert eines gebrauchten Buches orientiert sich an Nachfrage sowie Neupreis des Buches.

Nicholas Denissen, Vice President Media bei Amazon erklärt: „Mit ‚Trade-In‘ nimmt Amazon den Kunden ein echtes Stück Arbeit ab. […] Der Amazon Eintausch-Service bietet ein praktisches Komplett-Paket für alle, die iihre Regale von alten Schmökern befreien und dafür Geschenkgutscheine erhalten möchten.“

Zwar war es durch Amazon Marketplace auch schon vorher möglich, gebrauchte Bücher wieder bei Amazon zu verkaufen, doch bietet der Trade-In gerade durch seinen kostenlosen Versand und den geringeren Aufwand mehr. Haben Sie den Service schon ausprobiert und können uns von Ihren Erfahrungen berichten? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv