OLED-Fernseher im nächsten Jahr?

23. August 2011, 10:02 Uhr | Archiv

Schon öfter meldeten Display-Hersteller, dass bald Fernsehgeräte mit OLED-Displays verfügbar sein werden. Doch bisher gibt es derartige Geräte – abgesehen von sehr kleinen Varianten – noch nicht. Im nächsten Jahr soll sich dies jedoch ändern, berichtet das taiwanische Branchenmagazin ‚DigiTimes‘.

Der "Diamond Vision" OLED von Mitsubishi (Quelle: www.satundkabel.de)

Laut DigiTimes plane LG Display für das zweite Halbjahr 2012 eine Fertigung von 30.000 Geräten. Man beginnt bei Display-Größen von 55 Zoll und setzt auf organische Displays, die aktuell nur bei einigen Smartphones eingesetzt werden.

Doch nicht nur LG plant derartige Geräte: Auch andere Display-Hersteller wollen sich dem Thema OLED annehmen, doch scheint es noch einige Probleme bei der Technik zu geben. Der Panel-Hersteller AU Optronics erklärt, dass es immer noch schwierig sei, die OLED-Technik bei großen Displays einzusetzen.

Viele Panels seien bei derartigen Größen fehlerhaft und standardisierte Fertigungsmethoden fehlen noch. OLED-Fernsehgeräte werden damit wohl noch in absehbarer Zeit Exoten sein, nicht zuletzt auch durch den Preis, der durch die OLED-Technik deutlich über dem eines normalen Fernsehgeräts liegen wird.

Der Vorteil der OLED-Geräte sind satte und klare Farben bei einem geringeren Stromverbrauch. Man rechnet damit, dass man bereits im Jahr 2014 derartige Geräte herstellen kann, die Preis-Leistungs-Technisch den herkömmlichen LCD-Fernsehern in nichts nachstehen.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv