HP führt webOS weiter

24. August 2011, 10:00 Uhr | Archiv

Als in der letzten Woche bekanntgegeben wurde, dass HP sein eigenes mobiles Betriebssystem webOS aufgibt, war noch unklar, ob nur die Hardware oder auch die Software nicht mehr weitergeführt wird. HP-Manager Stephen DeWitt sorgte für Klarheit und erklärte, dass man weiterhin in die Software investieren will.

HPs 'TouchPad' - (Quelle: winfuture.de)

Damit ist zumindest Software-technisch die Zukunft von webOS gesichert. Doch was bringt es, wenn die Software weiterentwickelt wird, aber keine neuen Geräte mehr hergestellt werden? Auf die Frage weiß man bei HP noch keine eindeutige Antwort – man überlegt aber, das Betriebssystem für andere Hersteller zu lizensieren.

Zwar weist DeWitt darauf hin, dass in Zukunft der Markt für mobile Endgeräte nur von zwei Betriebssystemen beherrscht wird, doch hieße dies noch lange nicht, dass webOS tot sei. Das System werde zu einer populären Plattform auf einer Auswahl von „verbundenen“ Geräten, erklärt DeWitt.

Ob man das Betriebssystem lizensiert, einen neuen Partner dafür sucht oder die Ausrichtung auf andere Plattformen lenkt, ist noch unklar. Gespräche gibt es diesbezüglich jedoch bereits im HP-Management. DeWitt ist erst seit knapp einem Monat bei HP für webOS zuständig.

Doch was gibt es konkret über die Zukunft von webOS zu sagen? DeWitt erklärt, dass webOS als eine Art Add-On für Windows angeboten werden soll; Auch Drucker, die mit dem Betriebssystem ausgestattet sind, sollen den Markt erreichen. Wann es dazu kommen wird, wurde jedoch nicht genannt.

Für die bisherigen Geräte wie das Tablet TouchPad oder die Palm-Smartphones will Hewlett-Packard weiterhin Updates für das mobile Betriebssystem anbieten. Das sich noch in den Startlöchern befindliche Palm Pre3 soll in kleiner Stückzahl den Handel erreichen, das Modell Veer will HP weiter verkaufen und unterstützen. HPs TouchPad wurde in den letzten Tagen für nur 99 Euro angeboten und ist inzwischen schon restlos ausverkauft.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: winfuture.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

2 Kommentare

  1. Antworten

    MaxHEadroom

    24. Oktober 2011

    Ich hoffe schwer, es geht mit WebOS weiter. Offen wie Android und Sicher wie iOS, was kanns anderes geben?

  2. Antworten

    LOBA

    25. August 2011

    webOS ist mit Abstand das beste Betriebssystem das ich jemals auf einen Smartphone bzw. Touchpad erleben durfte!

    Ich hoffe es geht weiter und wird nicht aufgegeben!!

    webOs RULES!!


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv