Tablet-Markt von zwei Systemen geprägt

24. August 2011, 12:02 Uhr | Archiv

Die Marktforscher von In-Stat haben den Tablet-Markt untersucht um Prognosen für die kommenden Jahre aufstellen zu können. Den Ergebnissen zufolge wird der Tablet-Markt in den nächsten Jahren noch weiter boomen. Die ständigen Weiterentwicklungen in den Bereichen Hard- und Software sowie das in Zukunft größere Angebot an günstigen Modellen sollen bis 2017 Absatzzahlen von jährlich 250 Millionen Einheiten garantieren.

(Quelle: itouch-magazine.eu)

Dabei wird der Tablet-Markt von zwei Plattformen dominiert werden – Apples iOS und Googles Android, die sich zusammen knapp 90 Prozent des Markts teilen. Gefolgt werden die beiden von Microsoft mit Windows-basierten Systemen. Kleinere Plattformen haben auf dem Markt keine Chance, erklären die Marktforscher.

In diesem Jahr werden Schätzungen zufolge knapp 35 Millionen iPads und knapp 20 Millionen Android-Tablets verkauft. Der Markt würde sich demnach innerhalb von fünf bis sechs Jahren verfünffachen, wenn die Prognosen von In-Stat zutreffen. Bereits im kommenden Jahr sollen sich die Absatzzahlen verdoppeln.

Hardware-Hersteller, die bei der Software nicht auf die großen Plattformen setzen, haben keine Chance auf dem Markt, da externe Entwickler kaum Anwendungen für die kleinen Plattformen zur Verfügung stellen werden. Stattdessen konzentrieren sich die Entwickler auf die erfolgreichen, großen Plattformen – in dem Fall Android und iOS bzw. Windows.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: zdnet.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv