HP entscheidet noch über PC-Sparte

31. August 2011, 12:00 Uhr | Archiv

Nachdem HP bekanntgab, dass man in Zukunft andere Wege einschlagen will, war unklar, ob das PC-Geschäft weiterhin Teil des Unternehmens bleibt. Todd Bradley, Chef der HP Personal Systems Group (PSG) ist sich jedoch sicher, dass Hewlett Packard auch nach einer möglichen Ausgliederung der PC-Sparte eine führende Rolle in dem Markt spielen werde.

(Quelle: reuters.com)

Laut Bradley steht die Entscheidung noch aus, ob die Sparte verkauft wird, oder nicht. Noch in diesem Jahr soll eine Entscheidung darüber fallen. Er hält es jedoch für unwahrscheinlich, dass HP die PC-Sparte verkaufen wird – vielmehr erwartet er eine Ausgliederung als eigenständigen PC-Hersteller.

Nachdem HPs CEO Leo Apotheker am 18. August ankündigte, die PC-Sparte umzustellen, sind viele Manager des Unternehmens darum bemüht, die Kunden und Vertriebspartner zu beruhigen und Positives aus der Entscheidung zu gewinnen. Egal wie die Entscheidung aussieht, wird HP weiterhin Support bieten und Garantien gewährleisten. Auch die Roadmap für zukünftige PC- bzw. Notebook-Modelle bleibt unverändert. So versuchen die Manager nun, die Verunsicherung der Kundschaft zu verringern und die Konkurrenz, die durch HPs Ankündigung ihre Chance sehen, zu entschärfen.

Bis die Entscheidung getroffen ist, wird es HP auf dem Computermarkt zukünftig jedoch schwer haben. Unternehmen müssen einer langfristig verlässliche Strategie folgen, wenn es darum geht, Lieferanten auszusuchen. HPs schärfster Konkurrent, Dell, könnte dadurch Vorteile ziehen. Der gesamte Ausgliederungsprozess der PC-Sparte werde laut der PSG ein bis anderthalb Jahre dauern.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: heise.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

1 Kommentar

  1. Antworten

    Technik heute

    12. Oktober 2011

    HP kommt zur Vernunft …...

    Wie einige von euch sicherlich mitbekommen haben, hatte HP seinen Gedanken mal wieder freien lauf gelassen und hatte Überlegungen geäußert, die PC-Sparte im B2C komplett zu veräußern und sich mehr auf den Bereich des Service zu konzentrieren … Wi...


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv