iPhone 5: Nachfrage steigt

15. September 2011, 10:58 Uhr | Archiv

Immer mehr deutsche Netzbetreiber bereiten sich für den Verkauf der neuen iPhone-Generation von Apple vor. Nach der Deutschen Telekom und Vodafone kann das iPhone 5 inzwischen auch bei O2 vorbestellt werden. Vodafone schien etwas zu voreilig mit den Produktinformationen zu sein, sodass nun einige weitere Details zum iPhone 5 bekannt wurden.

Apple iPhone 5 Prototyp? (Quelle: Apple.pro)

Schon Anfang September begann die Verteilung von „Wartemarken“ für das iPhone 5 bei der Deutschen Telekom. Andere Netzbetreiber haben sich etwas länger Zeit mit derartigen Aktionen gelassen – Vodafone und O2 bieten einen Service zur Vorbestellung erst seit Montag bzw. Dienstag offiziell an.

Der deutsche Netzbetreiber aus München O2 wirbt an keiner Stelle direkt für das iPhone 5, doch findet sich auf der Registrierungsseite eine Silhouette eines Smartphones, die einem iPhone ähnelt. Der Slogan „Falls sich wieder einmal etwas verändert. Mit O2 den Verkaufsstart Ihres Smartphones nicht verpassen“ lässt ebenfalls auf die neue iPhone-Generation schließen, hat Apple das iPhone 4 damals mit den Worten „Das ändert alles. Wieder einmal.“ beworben. Eine Vorab-Registrierung setzt die Angaben für Name, Adresse sowie E-Mail-Adresse voraus.

Bei Vodafone wurden bereits die Gerätemodelle aufgelistet. Demnach wird das iPhone 5 beim Verkaufsstart in Deutschland in vier verschiedenen Varianten verfügbar sein, die sich in Speicherausstattung und Farbe unterscheiden. So stehen den Kunden sowohl Versionen mit jeweils 16- bzw. 32-Gigabyte Speicher zur Verfügung als auch jene in den Schwarz bzw. Weiß. Eine 64-Gigabyte-Variante wurde nicht genannt. Apples iPhone 5 soll im September/Oktober noch in den Handel kommen.

Dabei ist die neue iPhone-Generation gefragter als sein Vorgänger, das iPhone 4. Eine Umfrage des Instituts RBC/ChangeWave hat 2.200 Personen in den USA befragt und herausgefunden, dass sich inzwischen fast jeder dritte (31 Prozent) überlegt, sich ein iPhone 5 zu kaufen. Vor einem Jahr führte das Unternehmen beim iPhone 4 die selbe Umfrage durch – dort haben nur 25 Prozent eine Kaufentscheidung angegeben.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: game7.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv