Nokia: Erstes Mango-Phone noch 2011

19. September 2011, 8:31 Uhr | Archiv

Über Twitter hat der finnische Handyhersteller bestätigt, dass das erste Gerät mit Microsofts mobilem Betriebssystem Windows Phone 7 noch in diesem Jahr den Markt erreichen wird. Wann genau, das nannte Nokia nicht. Auch ist unklar, in welchen Ländern mit dem Gerät noch innerhalb des Jahres zu rechnen ist.

Stephen Elop bei der Vorstellung von 'Sea Ray' - (Quelle: YouTube)

In dem Tweet heißt es, dass die ersten Geräte im vierten Quartal dieses Jahres erhältlich sein werden. Gerade der Plural lässt mehrere Modelle mit Windows Phone 7 vermuten. Welche Länder genau mit den ersten Nokia-Geräten mit Windows Phone 7.5 Mango bedient werden, ist unklar. Australien jedoch bekommt erst zu Beginn des nächsten Jahres die ersten Geräte dieser Art. Spätestens im nächsten Jahr sollen die Smartphones dann auch weltweit erhältlich sein.

Ebenso unklar ist, wie die Hardware der Geräte aussieht. Im Juni hatte Nokia-Chef Stephen Elop einen ersten Prototypen eines Windows Phones unter dem Codenamen „Sea Ray“ vorgestellt. Vom Design her wird das Gerät womöglich dem Nokia N9 ähneln, auch die Hardware soll sich nicht stark von dem MeeGo-Handy unterscheiden.

Richtet man sich nach dem N9, so erwartet uns ein Windows Phone Mango Smartphone mit einem 3,9 Zoll großen kratzfesten AMOLED-Display, das 854 x 480 Pixel auflöst. Was sicher ist, ist eine 8-Megapixel-Kamera mit Carl-Zeiss-Objektiv, die Stephen Elop persönlich bereits für das Gerät bestätigte.

Eine erste Präsentation der Mango-Geräte wird wahrscheinlich Ende Oktober erfolgen, wenn am 26. und 27. Oktober in London die nächste große Nokia-Veranstaltung stattfindet. Auf der „Nokia World“ fallen dann hoffentlich die Vorhänge, sodass wir mehr von den geplanten Geräten berichten können.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: golem.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv