Amazons Appstore bald verfügbar

21. September 2011, 11:12 Uhr | Archiv

Bisher stand der Android-Appstore von Amazon nur Nutzern aus den USA zur Verfügung, das soll sich jedoch schon bald ändern. Der App-Dienst war zwischenzeitlich bereits hier zu Lande verfügbar, wurde jedoch wieder abgeschaltet – offenbar steht der Europa- bzw. Deutschland-Start kurz bevor.

(Quelle: engadget.com)

Welche Vorteile bietet der Amazon Appstore gegenüber dem von Google selbst? Amazon plant jeden Tag eine Anwendung für lau anzubieten, ansonsten soll das Angebot das gleiche sein. Ebenfalls möglich ist der Kauf der Anwendungen durch das bekannte „1-Click-System“.

Nutzer außerhalb der USA wurden bisher von dem Appstore ausgeschlossen, diese Beschränkung wurde jedoch für kurze Zeit aufgehoben – ob absichtlich, oder nicht, ist unklar – viele Nutzer haben bekannt gegeben, dass sie sich in den Appstore über die deutsche Amazon-Seite einloggen konnten und dort Anwendungen kaufen konnten. Inzwischen ist diese Beschränkung jedoch wieder aktiv und der Appstore bleibt vorerst anderen Regionen vorenthalten.

‚TechCrunch‘ berichtete von ähnlichen Vorfällen auch in Großbritannien, Dänemark, Spanien, Holland, Australien und Indien – also ist es eher unwahrscheinlich, dass es ein einfacher Fehler war. Viel wahrscheinlicher ist es, dass der Start des Appstores in den Regionen kurz bevor steht. Man wollte den Appstore wahrscheinlich einem ersten Stress-Test unterziehen.

Da Amazons erstes Tablet bereits im nächsten Monat vorgestellt und kurz darauf erscheinen soll, ist die Öffnung des Appstores in weiteren Regionen nur mehr als verständlich. Das Tablet soll wie bereits die hauseigenen E-Reader auch „Kindle“ heißen und über einen 7-Zoll-Touchscreen verfügen. Eine stark modifizierte Version von Googles Android treibt das nur knapp 250 US-Dollar teure Gerät an. Amazon setzt in Zukunft stärker auf digitale Inhalte wie E-Books, Musik, Filme, etc.

Viele Informationen von Amazon selbst über das Tablet gibt es derzeit nicht, man geht jedoch davon aus, dass diese mit der Ankündigung des Appstores in Europa und anderen Regionen einhergehen. Die Website wurde bereits angepasst um digitale Inhalte hervorzuheben und die Seite für Tablets und andere mobile Geräte besser navigierbar zu gestalten.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Marco Schürmann | Quelle: stern.de)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv