Apple stagniert, Android gewinnt dazu

28. September 2011, 9:02 Uhr | Archiv

In den USA setzt sich der Siegeszug von Android auf Smartphones ungebremst fort. Mittlerweile gehören 43 Prozent des Marktes Google mit seinem Android-Betriebssystem. Apple kommt mit seinem nur auf dem iPhone verfügbaren iOS für Smartphones nur auf 28 Prozent und bleibt damit auf der Stelle.

(Quelle: shoutpedia.com)

Googles Erfolg ist eine Niederlage für die anderen Mobilfunkbetriebssystem-Macher. Vor allem Research in Motion (RIM) mit seinen Blackberry Geräten musste Verluste einstecken.Nur Apple konnte bei 28 Prozent Marktanteil stabil bleiben. In den kommenden Wochen könnte sich der Marktanteil aber wieder etwas verändern, da Apple das iPhone 5 in den nächsten Tagen vorstellen wird.

Die neuesten Zahlen über die Smartphone-Betriebssystem Marktanteile stammen von Nielsen. Schaut man sich nur die Verkaufszahlen der letzten drei Monate an, dann konnte Android seine marktbeherrschende Stellung noch ausbauen: Insgesamt 56 Prozent aller in den letzten rund 100 Tagen verkauften Smartphones lief mit Android. Das iPhone kam auf nur 28 Prozent. Vor rund drei Monaten stand Apple ebenfalls bei 28 Prozent, Android bei 39 Prozent – Googles Betriebssystem konnte also eine Menge Prozentpunkte gutmachen.

Als großen Verlierer wurde RIMs BlackBerry ausgemacht. Man fiel von 20 Prozent im Juni auf 18 Prozent im August. In den letzten drei Monaten entschieden sich wiederrum noch weniger – nur neun Prozent – für den Kauf eines BlackBerries.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: appleinsider.com)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv