Kommentar: Das iPhone 4S enttäuscht

10. Oktober 2011, 9:32 Uhr | Archiv

Viel hatten die Medien und Technik-begeisterten Menschen auf der Welt von Apple am letzten Dienstag erwartet. Das vorgestellte iPhone 4S war dann aber doch eine Enttäuschung. Es handelt sich nur um ein leicht verbessertes iPhone 4 – und somit eine Parallele zum iPhone 3G und 3GS. Ein Kommentar.

(Foto: Apple)

Was Apple seit dem ersten iPhone 2007 geschafft hat, ist, die Messlatte für alle anderen Smartphone-Hersteller anzuheben. Erst war es die einfache Bedienung, das große Display und die gute Akkulaufzeit. Dann kamen neue Funktionen hinzu wie zahlreiche Apps, ein funktionierender Market und zuletzt auch das Retina-Display sowie ein äußerst schickes Design. Doch mit dem iPhone 4S hat sich Apple nicht mit Ruhm bekleckert.

Das iPhone 4 wurde vor rund 16 Monaten vorgestellt. Einzig einen verbesserten Prozessor, eine stärkere Grafikeinheit sowie eine mit 8 Megapixel höher auflösende Kamera hat Apple in das iPhone 4S verbaut. Die größten Neuerungen gab es bei der Software – dem mobilen Betriebssystem iOS 5. Dieses kommt allerdings auch auf das alte iPhone 4 – aber ohne die wohl wichtigste Neuerung: die Siri Sprachsteuerung. Diese soll nur auf dem iPhone 4S möglich sein. Vermutlich würde aber auch das aktuelle iPhone 4 die Software voll unterstützen – aber dann hätte Apple weniger Argumente, wieso man sich das teurere iPhone 4S zulegen sollte.

Viel war im Vorfeld der iPhone 4S Präsentation spekuliert worden Ein günstiges iPhone 4S um den preiswerten Android-Geräten Konkurrenz zu machen sowie ein hochpreisiges High-End iPhone 5 wurden erwartet. Letzteres unter anderem mit NFC – Near-Field-Communication zum Ausweisen oder kartenlosem Bezahlen. Doch in 14 Monaten hat es Apple leider nicht geschafft, die Messlatte höher zu legen. Andere Smartphone-Hersteller wie HTC oder Samsung überzeugen quasi jeden Monat oder mindestens jedes Quartal mit zahlreichen neuen High-End-Android-Geräten die größere, hochauflösende Displays mitbringen oder NFC eingebaut haben. Auch Google arbeitet mit Ice Cream Sandwich an der neuesten Betriebssystem-Generation für Smartphones.

Apple scheint hier auf strikte Evolution statt Revolution gesetzt zu haben und so langsam scheinen es auch die Apple-Fans zu begreifen: Apple ist auch nur ein wirtschaftlich denkendes Unternehmen, dass hohe Gewinnmargen und möglichst starke Verkaufszahlen haben möchte, um schwarze Zahlen schreiben zu können.

Ich kann allen die bereits ein iPhone 4 besitzen, nur ans Herz legen, sich das iPhone 4S nicht zu kaufen. Warten Sie stattdessen noch ein Jahr und kaufen sich dann das hoffentlich nicht nur detailverbesserte iPhone 5.

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

7 Kommentare

  1. Antworten

    Streicheltiger

    11. Oktober 2011

    Also ich habe bisher ein 3GS und werde wohl nun auf das 4s umsteigen, denn da sind nun wirklich genügend Argumente für das neue IPhone.

    Apple gehört halt zu den Herstellern, die auch im Detail verbessern und nicht alle 3 Monate Ihr gerade noch als Revolutionär bezeichnetes Design wieder auf den Müll schmeissen. Im Übrigen hat es für viele User den Vorteil sämtliches Zubehör weiternutzen zu können.

    Im übrigen finde ich die größe des 4S optimal, nur noch etwas dünner dürfte es beim Iphone 5 werden.

    Was ich mich Frage, wird Apple zukünftig das 4 auch mit der neuen Antennentechnik ausrüsten oder bleibt dieser technische Fehler vorhanden?

  2. Antworten

    Marco

    10. Oktober 2011

    Kann eure Aufregung nicht ganz nachvollziehen.
    Das ganze ist kein Bericht, sondern lediglich ein Kommentar, der die eigene Meinung als Grundlage hat.

    Die nicht-Kauf-Empfehlung gilt für iPhone 4-Besitzer und ich teile diese Meinung. Denn viel hat sich zum iPhone 4S technisch nicht verändert. Apple versucht gerade mit der Exklusivität der Sprachsteuerung "Siri" für das iPhone 4S einen (künstlichen) Kaufgrund zu schaffen. Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass nur der A5-Chip fähig ist, die Sprachsteuerung zu ermöglichen - schließlich funktioniert die Siri App selbst auf dem 3G. Aber das nur am Rande.

    Traurig, dass man hier nicht einmal mehr seine Meinung in einem Kommentar kundtun darf, ohne gleich von der Gegenseite angegangen zu werden.

  3. Antworten

    Chris

    10. Oktober 2011

    Ich schließe mich Micha uneingeschränkt an.
    Erst werden in diesem Blog aufgrund von haltlose Gerüchten die Erwartungen hochgeschraubt, dann beschwert man sich, dass Apple nicht das Rad neu erfindet.

    Ich hab die Schnauze voll. Wenn so einen Unsinn lesen will aboniere ich Spiegel.de. Meine Erwartungen an diesen Blog wurden erneut untertroffen. Ich schau hier nicht mehr rein.

    Tschüß

  4. Antworten

    freddyone

    10. Oktober 2011

    Totegesagte leben länger!!

    Ich schließe mich meinen Vorredern an, man sollte erst mal die ersten Praxistests abwarten. Im übrigens nütz die beste beste Android-Hardware nichts, wenn die Software alles andere als barrierefrei ist( alles Banane oder was).

  5. Antworten

    Gensi58

    10. Oktober 2011

    Das Design des IPhone 4 ist für mich unübertroffen!
    Ein Smartphone im Bauhaus Stil,wie ein usm Haller Möbel. 
    Bei den verwendeten Materialien (Edelstahl&Glas)gibt es keinen Hersteller,den Apple das Wasser reichen könnte.
    Ein neues Design muß gut überlegt sein "Lasst euch Zeit"!
    Und wenn dann nächstes Jahr das IPhone 5 auf den Markt kommt 
    ist das Design hoffentlich an das Design von IPhone 4 angelehnt
    in Edelstahl und Glas.
    Ich habe es bestellt!

  6. Antworten

    Micha

    10. Oktober 2011

    Das ist doch kein Kommentar eines Technikjournalisten. Wie auch immer man die Produktvorstellung nun bewerten will, aber so ein faktenloses Geschimpfe, dass sich liest als hätte es ein enttäuschtes Kind geschrieben, passt nicht auf diese Seite. Ich hoffe dieser Text ist nicht wirklich von Ihnen Herr Schürmann …

  7. Antworten

    andre

    10. Oktober 2011

    Wie auch Du, kann ich meine Entäuschung nicht verbergen. Jedoch ist dies kein Grund um nicht objektiv zu bleiben.
    Wäre das jetzige Iphone 4s nur ein wenig breiter und ein bisschen keilförmiger sprich, hätte es ein neues Design dann hättest Du diesen Text so nicht geschrieben.
    Wird sind uns einig darüber, dass das Iphone 4s technisch überholt ist. (Anbei: Wenn Du schon einen Text über das Iphone schreibst, solltest Du die neue Antenne nicht vergessen. Ein nicht ganz unwesentlicher Punkt, bezogen auf die Probleme aus dem Vorjahr, findest Du nicht?)

    Die fehlende Designänderung kann man verschmerzen....
    Falls Du Iphone User der ersten Stunde bist, wirst Du den Unterschied zwischen dem 3g und 3gs selber bemerkt haben, obwohl die Handys gleich aussahen waren sie leistungstechnisch sehr unterschiedlich.

    Egal, die gleichen Berichte und Kommentare gab es damals auch. APPLE ist fertig!, wurde geschrieben. Ein Jahr später haben sich die selben Leute in Applehuldigungen gehen lassen.

    Nun ja, es ist wie es ist. Trotzdem solltest Du, Daniel Schürmann, darauf achten, was Du so ins Netz hackst.....das können auch andere Menschen lesen.

    Ich bin kein Technikjournalist. Du anscheinend schon. Das nächste Mal also die Fakten besser recherchieren und nicht solche kruden Kauf- oder Nichtkaufempfehlungen geben, die jegliche Objektivität missen lassen.


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv