iPhone unterstützt Smartphone-Boom

14. Oktober 2011, 11:10 Uhr | Archiv

Insbesondere Smartphone-Besitzer freuen sich auf das neue iPhone, lokale Informationen sind sehr gefragt und Anwender sehen die mobilen Alleskönner primär als Helfer im Alltag. Das sind drei zentrale Ergebnisse einer Studie mit 1.000 Befragten, die das Marktforschungsinstitut Ears and Eyes im Auftrag von Gelbe Seiten durchgeführt hat.

(Foto: Apple)

40 Prozent der Befragten beabsichtigen, das ab Mitte Oktober verfügbare neue iPhone „sicher“ oder „vielleicht“ zu kaufen. Von denjenigen, die bereits ein Smartphone besitzen, planen sogar 52 Prozent, sich das neue Produkt aus dem Hause Apple zu sichern.

Insgesamt besitzen 49 Prozent und damit die Hälfte der Befragten bereits ein Smartphone. Doch wie werden die Geräte im Alltag tatsächlich eingesetzt? Die absoluten Basisfunktionen Telefonieren und SMS sind für 90 Prozent nach wie vor am Wichtigsten. Gleich darauf folgen mit 72 Prozent Funktionen wie Navigation, Adress- oder Fahrplansuche. Das Smartphone wird von den Befragten also primär als Helfer im Alltag geschätzt.

Als „Informationsbeschaffer“ nutzen immerhin 64 Prozent ihr mobiles Gerät, beispielsweise zur Suche von Nachrichten oder Wetterangaben. Unterhaltungsangebote wie Musik, Videos oder Spiele und die Kommunikation über soziale Netzwerke stehen hingegen nur für etwas mehr als die Hälfte der Befragten im Vordergrund.

Eine bedeutende Rolle spielen lokale Informationen sowie die Möglichkeit zur Branchen- oder Umkreissuche. Jeder Zweite (51 Prozent) stuft Apps als wichtig oder sehr wichtig ein, die dabei helfen, Geschäfte, Bars, Ärzte oder Handwerker in der Umgebung zu finden. Nur rund ein Fünftel aller Befragten findet die lokale Suche weniger wichtig oder unwichtig.

„Die große Nachfrage nach dem neuen iPhone zeigt, dass der Smartphone-Boom weitergeht. Die Nutzer sehen darin einen unverzichtbaren Helfer für jede Lebenslage. Apps zum Thema Location Based Services und Navigationshilfen sind eindeutig auf dem Vormarsch“, so Stephan Theiß, Geschäftsführer der Gelbe Seiten Marketing GmbH. „Smartphones sind dem Nutzer also dabei behilflich, Ziele in der Nähe zu finden und weisen idealerweise auch gleich den Weg dorthin.“

Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Andrea Brandner/Marco Schürmann | Quelle: pressetext.com)

Über den Autor

Marco Schürmann

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv