Augmented-Reality-Luftgitarre für das iPad

19. Oktober 2011, 11:03 Uhr | Archiv

Das Softwarehaus Yonac nutzt die Kamera des iPads von Apple, um Lufgitarren echte Klänge zu entlocken. Der kluge Einsatz von Augmented Reality in „Ghost Guitar“ ermöglicht das Jammen und einfache Nachspielen von Stücken. Auf Wunsch ist eine virtuelle Begleitband zuschaltbar.

Ghost Guitar (Quelle: yonac.com)

Das Prinzip ist einfach und lehnt sich im Kern an die Tasten-Gitarre an, der sich Spieler von Guitar Hero bedienen. Jedoch verzichtet die „Geistergitarre“ dem Namen entsprechend auf ein physikalisches Gerät.

Stattdessen postiert sich der analoge Musikant vor der Kamera seines iPads und platziert seine Hände auf einer digitalen Gitarre, die auf dem Display angezeigt wird. Die Kamera erkennt die Form seiner Finger und zeichnet ihre Position und Bewegungen auf. Diese werden unmittelbar in Töne umgesetzt.

Dem User stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Nutzung der App offen. So lassen sich einfach vorgespeicherte Stücke nachspielen. Einzelne Töne werden nur in Ausnahmefällen gegriffen – was wohl der Limitierung der Frontkamera geschuldet ist – das Programm belegt den Steg der Gitarre aber mit mehreren Feldern für die Erfassung von Akkorden.

Der Nutzer kann einfach vor sich hinspielen oder eine Backgroundband zuschalten, deren Spielstil aus mehreren Vorlagen wählbar ist. Auch Lautstärke und Rhythmus lassen sich einstellen. Zudem kann der Spieler selbst aus vier Gitarrenmodellen wählen, die verschiedene Klangeigenschaften mitbringen. Ein Verzerrer ermöglicht die Variation selbiger.

Ghost Guitar zeichnet die gespielten Stücke auch wahlweise als Video oder Audiofile auf und ermöglicht den direkten Upload auf YouTube. Das Programm läuft auch auf dem iPhone und ist im App Store für 1,59 Euro erhältlich. Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: pressetext.com)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv