Mobiles Cross-Publishing mit Readon

31. Oktober 2011, 12:14 Uhr | Archiv

Das niederländische Verlagshaus Rhbm Publishing baut sein Online-Publishing-System Readon weiter aus indem man einen Standort in Hamburg aufbaut. Rhbm Publishing ist in den Niederlanden selbsternannter Marktführer für Corporate Publishing und Crossmedia-Lösungen. 2010 entwickelte man des ersten europäischen iPad-Magazins für die Volkswagen AG.

Digital Magazine Solution (Quelle: Adobe YouTube Video)

Nun betritt das Verlagshaus den deutschen Markt mit einer neuen Software: ‚Readon‘, die erste Plattform für system- und geräteübergreifendes multimediales Online-Publishing. Mit dem Online- und iPad-Kundenmagazin für die Volkswagen AG in Wolfsburg, habe das Unternehmen in der Corporate Publishing Branche für Aufsehen gesorgt und viele spontane Anfragen von deutschen Unternehmen erhalten, so Kees Beudeker, Geschäftsführer von Rhbm Publishing.

Bisher mussten für die verschiedenen Tablets und Smartphones immer neue Apps entwickelt und lizenziert werden – eine oft langwierige und teure Prozedur. Rhbm löst dieses Problem mit ‚Readon‘: Über das Online-System müssen Inhalte nur noch einmalig publiziert werden, um sie von dort auf sämtlichen Tablets, Smartphones, PCs oder Macs in hoher Qualität verfügbar zu machen. Dabei spielt auch das Betriebssystem oder die Bildschirmgröße des jeweiligen Geräts keine Rolle mehr – die Inhalte passen sich visuell automatisch jedem Endgerät an.

Für Unternehmen, die ihre Zielgruppe auch wirklich da abholen wollen, wo sie sind, ist es daher absolut erforderlich, ein Teil des ‚Digital Lifestyle‘ ihrer Kunden zu werden“, sagt Kees Beudeker. Zahlreiche nationale und internationale Kunden (u.a. VW, Siemens, DHL) nutzen die Expertise des 1995 gegründeten Corporate-Publishing-Unternehmens aus Amsterdam.

Hard Facts ‚Readon‘
– HTML5-basiert und für mobile Netzwerke optimiert
– unterstützt Audio, Video und dynamische Grafiken und macht zusätzliche Plugins wie Adobe Flash überflüssig
– soziale Netzwerke und SEO werden effizient eingebunden
– genutzte Inhalte können mit ‚Readon‘ geräteübergreifend analysiert werden, so dass ein noch genaueres Bild von den Konsumgewohnheiten der Nutzer entsteht.

Mehr erfahren Sie bei Interesse auf der Webseite des Unternehmens. Was meinen Sie zu dem Thema? Tauschen Sie sich über die Kommentarfunktion mit unseren anderen Lesern aus. Zudem können Sie sich täglich über unsere Facebook-Seite auf dem neuesten Stand halten oder dort unsere Beiträge kommentieren.

(Daniel Schürmann | Quelle: rhbm.de)

Über den Autor

Bernd Zipper
Gründer und CEO von zipcon consulting GmbH, einem der führenden Beratungsunternehmen für die Druck- und Medienindustrie in Mitteleuropa. In den unterschiedlichsten Kundenprojekten begleiten der Technologie- und Strategieberater und sein Team aktiv die praktische Umsetzung. Er entwickelt Visionen, Konzepte und Strategien für die im Printerstellungsprozess beteiligten Akteure der unterschiedlichsten Branchen. Bernd Zipper ist Initiator der E-Business Print Online Studie (EPOS) und neben seiner Beratertätigkeit auch Autor, Dozent sowie gefragter Referent, Redner und Moderator. Seine visionären Vorträge gelten weltweit als richtungsweisende Managementempfehlungen. (Profile auch bei Xing, LinkedIn und GooglePlus).

0 Kommentare


Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtangaben; Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
 

Copyright

Copyright 2015 Bernd Zipper, zipcon consulting GmbH

Archiv